Heidelberger Zeitung — 1864 (Juli bis Dezember)

Page: 551
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1864a/0551
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Nachdem nnn die Sammlnngen fnr die Kleinkinderschnle beendigt find, sprechen wir
hierinit den gürigcn Gebern, sowie auch den Damen, welche fo frenndlich waren, sich dcr Mühe
der Einsammlung zu unlerziehen, unsern anfrichtigen Dank ans.

Diejenigen Frcunde der Anstalt, welche auch in diesein Jahre znr WeihnachtSbescheerung
sür die Kleincn Etwa« beitragen wollen, ersuchen wir, ihre Gaben a» Frau Bischoff-Deurer
gefälligst abgeben zu wollcn.

Heidelberg, den 5. December 1864.

Das Lomite.

Aus NlGmiS!

Die von Schmiedmeister Worfliiger vom Schwabenheimerhof angefertigten neu organi-
sirten eisernen Pjlnge enlsprechen nicht allein in Baven ihrem Zwecke, sondern auch hier.

v. Avüpfer. Gutsbesltzer in Selo Goveeschnoe,

nordwestIiche Waldei.

Nach neuer Organisation geferligte
Preisen mit Garantie zn haben bei

Schwabenhcimerhos.

Rübenschneid-Maschine» sind zu billigen

Joh.

Ein mit dem Holzwesen vertrauter, thäliger, sicherer Mann
'wird in einem rcnommirten Gejchäfte Bcrlins als Ausjeher und Ber-
waltcr, bei eiucm monutl. Getialt vvn LO Ldlr. ds Neben-
einkünfte» engagirt. — Mit der Besetzung bcauftragl I. Holz iu Berlin, Fischerstr. 24

Festgeschenke. Verlag von Älbert Koch in Stuttgart.

Zu beziehen durch L!. HVeSs« in Heidelberg.

Dräxler-Manfred, C, Wohithaten. Aufzeichnungen für edle Hcrzen. 16°. broch. 1 fl. in rleg.
Wtiniatl^band 1 fl. 24 kr. ^ A ' Ich B ffd Wlh 'k' h M i

Glökler, I. P., Schwäbische Frauen. Lrbensbildrr aus den drei lctzten Jahrhunberten. 29 Bog.
gr. 8. 1865. broch. 2 fl. 5 kr., elrg. in Lwd. gebd. 2 fl. 42 kr.

In anziebender Weise zeichnet der Verfaffer wahrheitsgetreu die LebenSgänge hochedler schwäbischer
Frauen und möchte dadurch den deutschen Frauen und Iungsrauen einen Spiegel bieten, tn rvelchem
thnen dte lieblichsten Gestalten nach ihrem Wesen und Streben alS Vorbilder vor's Auge treten.

Backzucker.

Neue süße Mandeln, Rofincn, Corinthen, Eitronnt und Orangcat,
Kranz- und Taselsciizcn, Malaga-Tranbcn, Schalcnmandeln, vollsoftige Citro-
nen und Lrangcn, Vanillc, alle Sorte» Thee, sowie meine jämintlicheii übrigen Artikel
empfehie zu gcneigter Abuahmc.

Carl Ed Ktto.

Auf bevorstehende Weihnachten,

empsehlc ich ineine bckannlcn Artikcl, worunter sich verschicdene passende Gegenstände alS Weih-

nachtSgeschenke cignen, alS: Ävfscr, Hutschachtelu, Äeisesucke, Herren- und Duruen-
Tuscheu, Büchertaschen, Recefiarrtz, Hvsenträger, Gürketz, StruvaPfbünder, Pvr-
tefeurllewaaren, Schazrerftvcke, ern Schantzeltzferd, Bdnfierbrouce, fgr eb::i und
unten, Pvfanrentr-rwaarer,, Gu«rrurwaarrn, -c. zu billigcn Preiscn. Auch werden st-tS
wie bekannt, alle in dieseS Fach einschlagende Stickcrei-Arb-ilen von nür auf daS Pünktlichstc

Wilhelm Heidlauf, Sattler und Tapezier,

westl. Haustlstraste Nr. 40.

Großh. Bezirksamt Heidelberg.
Gefunven unb diessrits hinterlrgt: ein Regen-
schtrm.

Hetdelberg, drn 2. Decrmber 1864.

S o n n t a g.

Main-Neckar-Bahn.

Bekanntmachung.

ES wird hiermit zur aUgemrinen Kenntnlß ge-
bracht, daß der monatliche AbonnrmkNtsprriS für
daö Pasfiren drr Ladrnburger Brücke sür je eine
Person auf

Dier und zwanzig Kreuzer
herabgesetzt worden il't.

AbonnrmentS-BtUete können zu jeder Zeit bei
dem Brückengelderheber bezogen werden.
Hetvklberg, den 1. Deckinber 1864.

Die Bahnverwaltung.

V. Weiler.

___Thome.

Gemischter Chor.

Heute Dienstag Abend von 7 bis 8 Nhr
Probe fnr die Milglicdcr dc« ChorS im
großcn Saale (nichi von 6 biS 7).

einer Partie znrückgcjetztcr und Da-

Iiicnkleidcrftoffe, Fiaucnhalsrückrr-
Sommcr-Sr BLintcr-Wcsteii, Herrrn,
Halsbindc« Lf Slipsc zn billigem PrciS
bei fl3f

Iiouis

Au vermiethen. Ein unmöblirtes Zimmer
auf Wridnachten. Orstliche Hänptstraße Nr. 73,
Karlsplatz. Daselbü sucht ein Frauenzimmer Be-
schästig»ng im Weißnäben.

Arbeiter-Bildungs-Verein.

Dienstag, den 6. Dezember. Diskussious-
abend im neuen Vereinslokal (Gafthof
znm Prinz Max). Ansang 8-/, Uhr.

Der Vorstand.

Hinschnden unserer Schwelter, Schwägerln unv
Tanlc Elisabety Schottler.

_ Die tranerudcii Hilsteidliedenen.

Ein „ewandter Kock mcht aiwhüliswcise
ang-nomm-y Slün-

Ein jungcs braves Mädchen,

und gute Zeugniffe besitzt, wird von einer Kamilie
in Elbeut in Frankrrich grgcn guteS Salatr alS
Kindermävchen gesucht.

(1)_Näberes bei F. A. Keppler.

Spte lw e rke

SpielVosen

Mlt 2—12 Stücken, worunter wclche Mlt Necessai-
ren, sein gejchnitzl oder gemalt, sowie Cigarren-
tcmpei, Schlelvzeuge nnd Schweizerhäuöchen mit
Musik, ftetö daö Neucste einpfiehit

U. »vLle»- l,i «era. — krsnco
AM- Desecle Werke oder Dosen werden reparirt.


.««-.»V'

Merneueste

Große Gel-vcrlvosung?

von 2,«S1,2S« Mark

in welcher nur Gewinne gezogen werden,
garantirt von der Staats-Regierung.

Ein Staals-Original-Loos kostet 4 Thlr.

„ halbed ,, ,, ,, 2 „

Zwci diertel „ „ «ostrn 2 „

I Vi-r achtel „ „ „ 2 „

Y Unter 17.500 Gewinnen befinden fich Haupt-
trkffer von 250,000, l50,000,100,000, 50,000,

2 mal 25,000, 2 mal 20,000, 2 mal 15,000,

, 2 mal 12,5M, 2 mal 10,000, 1 mal 7,500,

W 5 mal 5000, 7 mal 3750, 85 mal 2500, 7
6 5 mal 1250, 105 mal 1000, 5 mal 750, A
Z 130 mal 500, 245 mal 250, 10900 mal 1171-
"" Mark rc. 6

Beginn der Ziehung am IS. Dezemb. d. I. g
^ Unter meiner in weitester Fcrne bkkanntrn K>

, „Gottes Segen bei Cohn"

! habe ich berettS 18 mal das große Loos aus-
bezahlt.

Auswartige Aufträge mit Rimessen in allen
Svrten Papiergeld oder Freimarken, oder gegen
Postvorschiiß, führe ich selbst nach den rnt-
ferntesten Gegenben prompt und verschwiegen

- 1^9.2!. Lanis. 6oLn,

^7^ Ln Lawdurx.

,fremdenliste

voul 5. bis 6. Dez. 1864.

Harkert, Kondilor auS Siegelsburg. Noth, ^rstmeister
aus Kork-

»Stel 8eIn-Lv«1er. Obreßkoff und Fam. aus
Rußland. Newardson nnd Fam., Colonel a. Moskau.
Moser und Gem., Fabrik. auS Slultgart. Nöldecke,
Ksm. auS Karlöruhe.

aus Heilbroun, Huber aps Niechen, Röder aus Ämwer-
pen, Kaufl.__

StMtheilter in Heidelberg.

Mittwoch, den 7. Dezember 1864.

3. Vorstellung im dritlen Adonnement.

Sanv in die Augen.

Lustspiel in 2 Acten von Labiche unv Marttn.
Deutsch von Alcrander Bergen.
Hicrauf:

Doktor Peschke,

Kleine Herren.

Posse mit Gesang in 1 Act von D. Kalisch.
Musik von Conradt.

Fran^furt, den 5. Dezember.

fl. 9 40V,-41»/,
, 9 55-56

, 9 48-49

, 5 32'/r-33V,
, 9 24'/,-25V,

, 11 49—53
, S 42—44
, 1 44^4—45

Pistolen.

Preußische FriedrichSd'or
Holl. fi. 10 St. . . .

Eugl. SovereignS . .
Russ. Jmperiales . .
Pr. Cassen-Scheine . .

Jnserate

siir die Heidelbergcr Zeitung und dm Siraßcn-
anzeiger lännen entweder bei der Expedilion
(Schiffgaffc Rr. 4) oder in drr Buchhandlung
deS Herrn 6. Vsiss (iistl. Hautztstr glr. 20)
abgcgeben wcrden.

>c,ey. Dr„n ,,nt Vcrlaa aan Akalvd Siamcrllna, Berla,s-Bu»dandluya und Bll»drllck-r«i ty Heideldery.
Hierzu eine B-iiage, «Hcidclberger Famllicnblatter" Nr. 14S.
loading ...