Heidelberger Zeitung — 1864 (Juli bis Dezember)

Page: 590
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1864a/0590
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
den preuhijchen Abfichten nach mit den Macht-
verhältnissen dcr Einzelstaaten im Einklange
stehen sollen. WaS nun dic Stcllung bctrisjt,
welche Oesterreich den preuhischen Reformpla-
nen gcgenüber bcobachtet, so wird dicsclbe wie
auS verschiedencn Anzeiche» zu schließen, kaum
eine negirende sein, Man ist hicr ebenso wie
anderSwo von der Nothwendigkeit einer Bun-
dcSresorm überzcugt, hat eS aber definitiv aus-
gcgebcn, diese Rcsorm im Bunde mit den Mittel-
staaten durchzuführe». Zunächst wird ma» sich
daher mit Prcußen zu verständigen suchen, und
da letztereS ein cbenso großcS Jnteresse daran
hat, daß Oesterreich sich entgegenkommend zeige,
so hofst man, daß die Vcrständiguug zu Standc
kommt, Ein gemeinschaftlichcr Anlrag würdc
dann am Bundc gestellt werden,

Wien, 13, Dec, Das AbgeordnctenhauS
votirte heute ohne Debatte den Fortbestand der
Slcuercrhöhungen für die ersten drei Monatc
dcS nächsten JahrcS, und berielh sodann die
Frage, ob der Abgcordnete Rogawski in Folge
seiner Vcrurtheilung dnrch ein Militärgericht
in Galizien sein Mandat als ReichSrathsabge-
ordnetcr verloren hat, Die Majorität deS
HauscS, und zwar eine sehr große Majorität,
bejahtc die Fragc, und da« Ministcrium sciert
damit einen parlamcntarischen Sieg, der ihm
nach der überstandenen Adreßdcbatte nur um
so werthvoller seiu wird, jc weniger der Ver-
lauf dcr Adreßdebattc und die Haltung der
Majorität hiebei ihm die Hofsnung, erweckt
haben kann, sobald jchon wicder die Opposi-
tion verstiebcn zu sehen, Zerstoben abcr ist
die Opposition heute, Die Bcdeutung, welche
der heutige Bcschluß deS AbgeordnetenhauseS
in diescr Sache übrigenS im Allgemeinen hat,
kann eine sehr große sein, wenn cs wahr scin
solltc, daß diescS daS erste Beispiel ist, wie dic
Majorität deS HauseS ihre bei der Adreßde-
batte docunieiitirten liberalen Gesinnungen prak-
tisch bcwähren wird, Wir sind keinc Pcjsi-
mistcn iind wollen auch hicr nicht zu schwarz
sehen; aber dein OptimiSmuS der sreisiiinigcren
Verfassungspartci, hat der heutige MchrheitS-
deschluß ganz gewiß einen argcn Stoß versctzt.

(N, Fr, Pr,)

Wie», 15, Dec, Zustizininistcr Hein ist
zurückgetrcten, Scin Nachfolgcr ist dcr Abgc-
ordnete Oberftaatsaiiwalt Waser, — Baron
Hock ist zu der künstigcn Montag zu cröss-
nenden Zollconfcrenz nach Bcrlin abgeteist,
Trirst, 13. Dcc, Den ncuesten hier ein-
gelaufencn Berichten auS Acddo zufolge waren
die Vcrtrctcr dcr europäijchcn Mächte am 8,
Octvber vom japanischcn Großcu Rathc cm-
psaugen wordcn, uud dicser hattc ihncu alle
von ihncn begehrte Gcniigthuuiig zugesagt,
Der Seidenhaiidcl wird frci sein, die Lehen
deS.Fürstc» Rogato sollen in kaiicrlichc Lchen
verwandelt wcrdcn, uiid dcr Taikuu zahlt den
europäischcn Mächten eiue Eiitlchäoigung,

F r a u k r « i ch

PariS, 13, Dcc. Turincr Berichte stcllen
deu Rücklritt Lamarmora'S in nahe Aussicht.

lleiöelderxer Instrllmeiltrl-Verem. s

Moutag, dcn 19. Dezcmber:

Lvellss

^do1111tzMtzIlt8-0oi166rt.

Das NLHere besagen die Auschlagzettel, (1)

llarnumitz.

Sonntag, den 18. Dezember, von Rachmit-
tagS 4 Ilhr an, findet in ber Harmonic uiusi-
kalische Unlerhaltung statt, wozu die verehrl.
Gescllschasts-Mitgliedcr höfl. einladet

Der Verwaltungsrath.

Zu vermiethen3.-^'.°-?^-"

stebend in' 7 in einander gebenden Zimmern nebst
Zugehör, s2^ Oestl. Hauptstraße Rr. 37.

Zeitungspapier

wtrd zu kausen gesucht und gut bezahlt

lkrahmngaffe Nr. 8 im 3. Sldlk.

Ratazzi wird wahrscheinlich Ministerpräsident.
— Nigra'« Reise nach Turin unterbleibt.

Paris, 14. Dec. Heute ist der Hof nach
dcn Tuilerien zurückgekoiumen, Der Kaiser,
die Kaijerin und der kaiserliche Prinz verließen
Compicgne um 1 Uyr und Irafen gcgen 3 Uhr
auf dem Bahnhofc ein, Dort war ein Garde-
Grenadier- und eiu Jnfaiiterie-Batailloii auf-
gestellt. Die Escorte der kaiserlichen Wagen
bildeten Hundcrtgardeii und Ciiirasftere.

Paris, 15. Decbr. Der heutige Wochen-
auSweiS dcr französischen Bank zeigt eine Zu-
nahme dcS NotenumlaiifS um 17 Mill-, deS
GuthabenS des Staates um 11^/, Mill., des
PorteseuilleS um 19^/z Mill,; dagegen cine
Abnahme der Privatrechnuugen um 17'/^ Mill,,
uud des Baarvorrathe um >/, Mill,

L ch w e t z»

Bern, 13, Dec. Der ncue AuÄieferungS-
vertrag mit Badeu und dic mit demselben ab-
geschlossencii Berträge über LoSkaus der Brücken-
zölle in Säckingen und Lausenburg wurden
heute voni Ratioiialrath ohne Widcrspruch ge-
nehmigt.

I t a l i e ii.

Turin, 15. Dec, Die officielle Zeitung
veröffeutticht daS königl. Dccret, welcheS das
Gesctz über die Bcrlegung der Hauplstadt vcr-
küudigt, sowie da» Decret, wclcheS den Vertrag
vom 15, Sept, sauctionirt.

Neueste Nachrichte».

Wien, 16. Dec. Die schleunige Ssbreise
des Frhn. v. Hock nach Berliu ist in Folge
der Ratification dcS sranzösischen HandclSoer-
lragS vor Abschluß bcS VertragS mit Oester-
reich — «clcheS Verfahren hier tief verlctzte —
ersolgt.

Madrid, 18. Dec. Die „NoliciaS" theilt
mit, daS neue Miiiiftcrium werdc gebiidet sein
wic solgt: Pavia, Präsideutjchast nnd Krieg;
Fernandez la Hoz, JmicrcS; Calonge, auSwär-
lige Aiigetegeiihciteii; llioiicali, Justiz; Mojano,
öffenüiche Arbeiten; Chacon oder lliubalcaba,
Marine; Villaiioova, Finanzen; Eglana, Co-
lonien. Das Cabinet werde von gemäßigtcr
Richlung seiu uud die Vertaffung ohnc Reac«
tioiiSgedankcn vcrsolgen.

Madrid, 16. Dec.. AbendS. Die Königin
hat das Niinisteriuiii Pavia nicht aiigcnommen.
Sie hat Bersundi und alsdami Zsturiz und
ÄiirafiorcS zu stch berujen und yatte lange
Coiisereuzen mit densclben. Die Krisis dauert
sort.

vermischtc Nachrichtrn.

700,000 Frstuken fiüchlig geworden.

? AuS dem badischen Unterlaude, 1b. Decbr.
^cun dw laudwirlhichasllichcu Lereine, deneu vielc lüch-

beseitigt werden können. Ein Hauptmittel, um solche
Vcreine zu^hct>en, ist die Bildmrg^von sogen. OnSver-

Heidelberg, den 17. December. Wir werden um
mer 296 Jhres geschätzlen BlatkeS enlhaltene Ar-

Kürsenbericht.

Frankfurt, 16. Decbr. Ungünstige Wiener Noli-
rungen. angeblich durch Zwangsverkäuf« in Eisenbahn-

war dei veleblem Uprsatz rückgängig, drr Schlutz jedoch
fest, da Credilaclien sich in Wien von 171. 30 aus 171.
60 eiholt hatten.

Um 2 Uhr: Oesterr. Creditactien 169V,. Loose 79'/,.
1882er Amerik. 44'/,—»/«.

Gottesdienst in Heidelberg.

Sonntag. den 18 Dec., VormlttagS 9 Uhr, predigcn:
m der Heiliggeistkirche: Hr. Stadtpfarrer Schell'en-
berg; in der Providenzkirche (Ordination): Herr

NachmittagS S Uhr,

in der Providcnzkirchc: Hr. Stadtvicar Hönig.

Seminargottesdienft in der Providenzkirche 11
Uhr: Hr. Candidal Dick.

. Wvchengotkcsdienst in der St. PeterSkirche:
Miltwoch, S Uhr: Hr. Stadtpfr- Herbst.

Deutfchkatbolische Gemeinde.

Sonnlag, den 18 Dec., früh9Uhr, GotteSdienst in
unserem Betsaate durch Hrn. Dr. Brugger.

Carl Will, westl. Hauptftraße Nr. 48,

einpslehlt

preiSwürdige Weine, rothe und wcise die Flasche von VP ir. ab, alle Sorte
ausländische Weine, als MadeirL, Dherry, MuÄcnl bininei, Port L Port
öchte» iLhampazner, niousfirende Ahein-Werne u. s. w.

Frrner in feincr Waare:

— - Aun», altcS Kirsöpen- und A«e^chtzru-Wassrr, Punsch-Essrn

ze» vcrjchiedener HLuser, die Flasche VVII V. ab, alle Sorten Thee und Ldvrvlad«
vollsastige thlrroiien und Dranzeu, MalatzL-Alvsinrn uud Mandrln in Schaaleo
S-itrvnat, Orantzeat, s-inft gcsiebten AnSer u. s. w. s2j

Bekanntmachung

Zu Kolge böhercn AiiftragS soll die Lieferwig
von 90v« Stüek eannenen otcr forlenen Ein-
friebigungspfäblcn. 5' lang, oben minoeücns 3"
bick mid von 1üM> Stück «iscrnen UntcrlagS-
dlcchin 5" lang nno 3" breit, V- —t>/,"'dick tm
SoumisffonSwrg- vergeben weeven.

Angedote bieraiis wrrben dis Miktwocb. den 28.
d. MlS., VormlltagS 9 uyr, von untrrzcildneter
Stelle entgegen genommen, woselbst auch bie Lit-

fcrungS-Bedingnngen eingesrben werden könncn.
Karlsruhe, den 7. Dezember 1884.
Vcrwaltung

der Großh. Eisendahnhaupiwcrkstättc und des
Hauptmog-izlnS.

Der Vorstand: Dcr VrrwallungSbeamtc:

Lbscr. Adam. s3j

Fcinste Cdoeolade vou DrcSden und
Braunichweig und alle Lorleu Thee, Stea-
rin Lk Parafinkerzen, sowie Whist-,
Taroc Ls Piquet-Kartcn in bester AuS-
wahl bei

I'railL koxp am MarN.
loading ...