Heidelberger Zeitung — 1864 (Juli bis Dezember)

Page: 8
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1864a/0008
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Jugendtvehr.

Am Samstag, den 2. Juli, Abends 8 Uhr, stndet in der Bürgerschule, Ziimner der II,
Klaffe die Einreihung in die Jugendwehr z»m letzten Mal statt und werden später keine An-
meldungen mchr für dieses Jahr angenommen,

Die Exercierkommisfion.

Leinwand und Gedild

bringe ich mein vollständigeS Lager, sowohl in Bielefelder, als wie auch in andern Sorten,
nebst Taschentücher in empsehlende Erinnerung.

(g) 8. IÄ 8teri».

Zum Ansetzen von Früchten, Obst rc., empfehle ich vorzüglicheS LlvefisetlOII-
^vasiser, s w e ^ioriNiouser Ifiom - «v HVuisieukiuuut-
Hvelu in bekannter Güte.

(2) Carl Ed. Otto.

M Heidelberg

Lm La-en -er Mobelhandlung -er
Frau Wtw. Rapp am Kornmarkt

eröffne ich vom 1. Juli an und nur auf wenige Tage eincn wirklichen

°o„ Berliner Damen-Mäntelr Mantelets,
Taffeträder L Paletots.

Das Lager bcstcht aus allen Neuheitcn dcr Saison, mehr als 880 Gegenstände
enthaltend, nnd habe ich wkgen tzänzNcher Aufzabe nveiuee Gefchäfttz und
um vollständig hicr am Platze aufzuräumen, die Preise wie folgt gestellt.

228 Stück wollene Näder oder Frühjahrs-Umhänge. reeller Ladeu-
Prcis 1t) bis 20 sl., jctzt 3'jz bis 9 fi.

98 St. wollene Patetos, reellcr PreiS 9 biS 22 fi., jetzt 4 biS lt fl.

146 St. Tasset-Näder oder Talmas von schwerer gckochter
Seidc, reeüer Preis 12 bis 40 fl., jetzt 7 bis 19'j, fi.

75 St. Taffet-PaletotS, reeller Preis 20 fi., jetzt 10 biS 14 fi.

30 St. Gros-grain-Paletots, anschließend nnd halbanschlicficnd,
reeüer Preis 35 biS 50 fi., jetzt 15 bis 25 fi.
nnd noch vieles Andere zn Stzotttzreiscn.

liulliiulilii LU8 Vtzrlin.

Das Verkaufs-Lokal befindet fich nur im
Laden der Möbelhandlung der Frau Wtw.

R app am Kormnarkt.

Höchst wichtig für Bierbrauerei-Besitzer.

P.iti tttirre Knhlapp.arote

nach neuester, vollstän-ig bewährtcr Crstndung, -mpfichu dl-Maschinen-

fabrik von Wilhelm Schade in Karlsruhe.

Dieselben besi^en eine gaiiz^neuc, zweckmäßige und^einfache^^on den bis ^jetzt bekannten Apparaten total

lundiu Zubereitung d-iselb-ii bei der wärmsten Witterung alle Hin0erniste aus

au°°r,, I.u.z -.E .-o, an° .ch'ii,,,.. ^ ^ Wilh. Schade. ^

Aeitungs-VerzeichniH

von

Otl« AloIIeil in Frankfurt a. M. (Haasensteiii Sl Vogler m Hambnrg).

ü, ß<«,li» kr.^3 S^r.). ^ ^ ^ ^

" Die Expedition sür Zeitungs-Aniioncen »on Otto Molicn in Franksurt a. M.

H» »ermierhen. Der 2«, Stot mi, fLnf
ch-1 Ävf. ki eiler, westi. Hauptstraße 57.

Wohnungen zu vermielhen. Der 2ie

und Zte Stock, ganz neu, sogleich oder -uf Mi°
chaelt bei

Ulr. Schaaff,

s3s g-genüter der Providinzkirche.

Zu vermicthen aus Michacli eine freund-
lich- Familien-Wohnung, bei Bäck-r Reiffel am
KarlSpiatz. f3f

Zu vermiethen. Etn, freundliche Sami-
licnwohnung auf Michacli.
fgs Untere N-ckarstraße Nr. 18.

Auf Mickaeli zu vcrmicthen

freundliche Wobnung, 4 biö 5 Zimmer, 2 hübfche
Mansard-n, Küchc u. s. w. Zn erfragrn, westlich-
Hauptstraße Nr. 18._ (2)

Eine gebildete Engländerin, welche
gut deutjch spricht, jncht eine Stelle zu Kindern.
Niheres bei der Erped. dieser Zeitung. f2f

Fremdenliste

vom29. bis 30. Zuni 1884.

v»rl. Foster u. Gem., Gentl. aus Eng-
land. ^Loewenberg^ Part. a.^ Hamburg. Schulz, Ksm.

Kfm. aus Fraukfurt. Menier mil Gem., Fabrikanl a.
Paris. P^lendy mit Gem. ans London. Mosty mit
Gem., vr. ^ur. ans Athen.

»SteL John Halefar a. Edinburg. Do-

nidson mit Fam. anS Glasgow. Seualor Dr. Weber

Kamtizkitz, Rent. aus Preußen. Huth mil Gem. ans
Neufreistedl. Kamphaujen, Reut. a. Berlin. Schweizer
nüt Fam. ^a. iLchwerin.^ ^

Frau, Ksm. a. Celle Vilaisen, Fabrikanl a Dresden.
v Jngstrom u. Fam. a. Berlin. Ulfsat u. Fam. auS
Stockholm.

Llvlilei»e8 IIe»'L. Frl. Mechö aus Neueuburg.
Schmitl, Fabrikant a. Neifenbach. FeU, Ksm. a. Hcil-
^ronn. Biaun. Mechaiüker a. Karlöruhe. Löwenstein,

Lindau, Körper a. Kaunstadt, Benduer a. Konstanz,
Kausteute.

Sta-ttheater in HeiÄelderg.

Freitag, den 1. Jnli 1864.

Gastspiel dcs.Fräulei»

».»iii» 8«lmlieit,

erste Soubrctte am Bictoriatheater in Bcrliu.

Demoiselle Uebcrmuth.

Posse in 1 Act von A. Bahn.

LiebeStraum cincs jungen Mädchens.

„Wslrsr" von Sliegmann.
Zum Schluß:

^ Das Bersprcchcn hinterm Herd.

Hoftheater in Mannheim.

Sonntag, den 3. Juli 1864.

Vineta,

Am Mcercsstrand.

Große romanlische Oper in 3 Acten. Volkssage, nach
Gerstäcker bearbeitet und in Musik gesetzt von
Nichard Wüerst.

Wp- LÜ8vi»d»I»ot»drt, Abends 10 Uhr nach

Heidelberg.

Buchdruckerei in Heidelberg. '

Redacnori, Druck und Perlag von Adolph Gmmerling, VeriagS-Buchhandlung und
loading ...