Heidelberger Zeitung — 1864 (Juli bis Dezember)

Page: 64
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hdtz1864a/0064
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
UntkHeichncter empstehlt hierdnrch sein wohlaffortirtes Lazer in Korkstopfe« jeder
gangbaren Größe und Gattung.

Unter 1000 Stnck könncn nicht abgegeben werden.

Modelkarten und PreiSlisten stehen zu Diensten.

H-idclberg, 1g. Juli 1864. ?rg.66lli6r.

Von Sendung meiueS Brnders W i r empfing direct von Hong-

kou«

61116 ?Lrt1li6 a.66llt 6llil168i80ll611 Hl66

tschwarzen und ftrüncn),

welchen ich in Originalverpackung (1—5 Pfd.) abgebe.

Hcidelberg, 19. Zuli 1864.

_ /^/t.

Vorläufige Slnzeige.

Im Vttlage des Unterzeichneten erschetnen im Laufe diests Jahres folgende Werke:

Die Proceß-Ordnung

in bürgerlichen Nechtsstreitigkeiten
für das Großherzogthum Baden,

erläutert

R. von Freydorf,

Großherzogl. bad. Ministerialrath.

Der Commentar wird nebst einer geschichtlichen Einleitung dieQuellcn, Motive, ständtschen Ber-
handlungen zn allen Titeln und Paragraphen des Gesetzes, außerdem zu den älteren Bestimmungen
die hierüber vorhandene Literatur, zu den neueren den wcsentlichen Inhalt der erhobenen Gutachten
zusammenstellen, und auf dte entsprechenden Bestimmungen neuerer Proceß-Gesetze und Entwürfe, ins-
besondere der Hannover'schen und des Entwurfs einer allgcmeinen Deutschen Pröceß-Ordnung hin-
weisen.

Das Werk erscheint in 4—5 Lieferungen zu dem Preise von je 48—54 kr.

AlOabetisches Vrlsverzeichmß

dcS

Großherzoglhums Baden.

Ei«e tabellarische Uebersicht

aller Stiidle, Marktficckeu, Dörfer, Coloiiic«, Höse, Zinken «iid sonftigei bewohatci Oerter,
»it Angabe ber Krcisc, KreiSgcrichte, Acmtcr, Amtsgcrichtc, Notnriots-, Stcacr- und Cnssen-
dczrrle, Bau- und Fmstinsvectioncn, Poftbcsteübezirke, Gcmeindc«, Psnrreien n. s. w., z« wel-

chcu sic gehörcn.

Mit Bcrückfichtigung

ber neuen Zustiz- und Verwaltungs-Organisation des Großherzogthums
uud bearbcitet nach amtlichen Mittheilungcn.

4°. .ca. 21) Bogen. brosch. PrtiS fl. 1. 48 kr. bis fl. 2. 24 kr.

Heidelberg, im Juli 1864.

Adolsih Cmmerling,

zn täglich frischcr Füllung die Flasche (1 Schoppen) in ekannter Güte zu

L Kre»;er,

bei


»s. L. 'VVill, Fischmartt Nr. 4.

Großh. Amtsgericht Heidelberg.

Die Wittwe des Webers Wilhelm Beisel von
Ziegelhausen, Catharina, geb. Biernstiel, hat auf
Grund veS L.R.S. 767 um Einweisung in die
Gewähr deS Nachlasses ihres f Ghemanns nach-
gesucht; etwaige Einsprachen hirrgegen find binnen

14 Tagen hier zu begründen.

Heidelberg, den 6. Juli 1864.

__Kahe_

Ganterkenntntß.

Gegen den Nachlaß des Franz Htllenbrand von
Ketsch, A.G.Schwetzingen; Tagfahrt Montag, den
8. August, Morgens 8 Uhr.

Holz-Versteitterung

Nächsten Mittwoch als am 20. d. M., MorgenS
9 Uhr, im Gafthaus zum Hirsch läßt Iakob Bau-
meister und Thomas Stadler aus dem District
Felsenberg, zunächst den Ziegelhäuser Steinbrüchen,

15 Stück hatnbuchene, 100 Stück eicheue u. buchene
Wagnerstangen, 40 Klafter eichenes Schälholz und
4000 Stück Normalwellen öffcntlich versteigern.

Ziegelhausen, den 14. Iult 1864.

Knobel, Bürgermeister.

Bersteigerungs Anküu-igung

Nach GemeinderathSbeschluß vom 7. d. Mts.,
Nr. 5316, soll die Kortsetzung der Stützmauer am
Viehmarktsplatz, wofür die Maurer-, Steinhauer-
und Erdarbeit zu 1081 fi. 18 kr. vorangeschlagen
ist, am

Mittwoch, den 20. d. M.,
Dormittags 9 Uhr,

mittelst öffentlicher AbstreichSversleigerung auf dcr
GemeinderathScanzlei dahier in Accorv begeben
werden.

Die zur Uebcrnahme dieser Bauarbeit geneigten
Handwerksleute weroen hierzu mit dem Anfügen
etngeladen, daß die Accordbedingungen und die
Kostenbercchnung am Tagc vor der Verstetgerung
zur Einsicht auf der GemeinderathScanzlet auf-
liegen

Heidelberg, den 15. Iuli 1864.

Das Bürgermeisteramt:

S u lz e r.

(2) Sachs.

Großh. Amtsreviforat Heidelberg.

Liegenschafts-Versteigerung.

Auf Antrag bcr Betheiligten und mit obervor-
mundschaftlicher Genehmigung wird das den Adrian
Gamber'schen Kindern dahier gehörige Grundstück,
nämlich: ^

1 Vrtl. 5V, Nth. altes Maaß Weinberg und
resp. Wald im Amslerloch, einseits Friedrich
Frtes, anderseits Iakob Füßler Nr. 21,506,
unten Schützenpfad^ oben öber Platz, ^

Tare 400 fl.

am Montag, den I August d. Z.,
Mittags 2 Uhr,

auf dem GeschäftSztmmer des Großh. Notars Pezold
hier öffentlich verstcigert und cndgiltig zugeschlagen,
wrnn der Schätzungspreis oder mehr geboten wtrd.

Heidelberg, am 14. Juli 1864.

Fischer.

Eine schöue Kamilien-Wohnung mit 7 Ztmmer»
"?^'b^ehör ist auf Michaeli zu vermiethen.

jkj _G. Trübner.

Eine frcundliche Wohnnng

von 5 Zimmern mit oder ohne Möbel ru ver-
miethen Markt Nr. 9.

^,Z«^Verunethen.^Dcr 2t-^S!°ck mit fünf
(15) Jos. Keller, w-stl. H-npistraß- s?.

Zu »eruiiethen. E!nr fr-undiich- W°hn°
ung von 4—5 Zimmern, zwet große Mansarben,
Küche u. s. w. Zu erfragen

Westltche Hauptstraße Nr. 48.

Todes-Anzeige.

VerwandtenundBckannten die
traurige Nachricht, daß unser ge-
liebter Gatte, Vater u. Großvarer
Heinrich Krauß, Waldaufseher,
am verflossenen Samstag Nach-
mittag 1 Uhr nach langem und
sckwerem Leiden in einem Alter
von 64 Iahren aus dieser Welt
^geschieocn ist. Das Begräbniß
^findet heute Nachmittag um 6Uhr
statt.

^ Heidelbcrg, 18. Juli 1864.

Die trauernde Gattin, Kiuder nnd Eukel.

Warnung.

Man warnt hiermit Jedermann, dem Friedrich
Wilh. Reihcr etwas zu borgen, indem für itzn
keine Zahlung geleistet wird.

wird ein solides Mädchen, welches
gute Zeugnisse besiht, nähen und
bügrln kann, und mit Kindern umrugehen weiß.
Wo? sagt die Erpedition dieser Zeitung.

Zremdenliste

vvm 16. bis 18. Juti 1864.

Kiesel und Heilattd, Kfl. a. Pots-
dam. M^iidelsohn uiid^Fam. a. Danzig. Ficllcr, Ksm.

«UAei-isvt»«!- ZLojk. Seelmann a. Mainz, Mer-
kel und Frau aus Frankfurt, Löhr aus Paris, Weil a.
Schweinfurt, Kfl. Dr. Wollmann auö Berlin. von

und Töchrer aus DreSdeu. Reiners und Krau,^Lehrer.
Frl. Penjchel und Frl. Basler aus Wenden.

EHivIÄeov« UerL. Wismer, Student aus Zürich.
Lohmann aus Sturtgart, L-chwarz aus Hammersbach,
Frei und Riese aus Frankfurl, Gös a. Amberg, Bald-
egger aus Oberutzweit, Kaufleute. Wieland mit Frau,
Beamter auS ChaleS. Hös, Bez.-Amts-Ger.-Rath aus
RegeuSburg. Frau Dürrer nebst Tochter aus Frank-
furl. Stehl, Weinhändler aus Göppiugen. Koch, Uhr-
macher auS München. Kahn, Handelsmaun a. Wollen-
berg. Langenberger mit Frau aus Frankfurt. Vogel,
Posamenlier aus Hohenmitsm. Sudafern nebst Tochter
aus Karlsruhe. KiU, Ksm. aus Franksurt.

GioLeiene» ILos»8. S.alamou mit Fam. a. WormS.

Gumbert, Hi^ch aus Ikarlsruhe, Löwenthal aus Köln,
Kaufleute. Kalm, Part. ans Paris. Bergel, Fabrik.

Frankfurt, den 16. Juli.

Pistolen. fl. 9 39>/r-40'/,

Preußische Friedrichsd'or . „ 9 56—57

Holl. st. 10 St. „ 9 49—50

Ducalen. „ 5 33—34

20 Franken-St. „ 9,25—26

Engl. Sovereigns ... j! „11 48—52
Russ. JmperialeS . . . !„ 9 41—43

Pr. Casseu-iLcheine 1 45—45^

Redaction, Druck und Verlag von Adolph Emmerttng, ÄerlagS-Buchhandlung und Buchdruckerei in Heidelberg.
loading ...