Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Böker, Doris [Editor]
Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland: Baudenkmale in Niedersachsen (Band 19): Landkreis Cuxhaven — Braunschweig, 1997

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.44259#0120

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext


































































































Bad Bederkesa, Am Markt, Kirche St. Jakobi, Grundriß (nach einem Plan der ev.-luth. Landeskirche Hannover)


















ERROR ORRSEORERSCHHRRS ER 4

Bad Bederkesa, Am Markt, Kirche St. Jakobi, Blick nach Westen

# 5 a
m 4 R

Bad Bederkesa, Zur Schleuse, Kammerschleuse am Bederkesa-Geeste-Kanal, 1858/60

dach errichtet, in dem neben der Lehrerwohnung
zwei Klassenräume untergebracht waren (Berg-
str. 4).

Ein weiteres Wahrzeichen Bederkesas neben der
Burg ist die auf der Geestkuppe in 30 Meter Höhe
über NN stehende Windmühle (Mühlenweg), die
1881 als Erdgalerieholländer erbaut und mit drei
Mahlgängen ausgestattet wurde. Der achteckige
Mühlenrumpf ruht auf einem fast quadratischen,
eingeschossigen Unterbau. Die nach Osten ori-
entierte Galerie, getragen durch seitliche Mauern
und zwei Holzstützen, eröffnet den Blick in die
Hadelner Bucht und zur Wingst. Zur Originalaus-
stattung der zuletzt 1989 instand gesetzten Müh-
le gehört die Windrose, von der die Haube in den
Wind gedreht wird.

An der Nordseite der nach Südwesten steil an-
steigenden Seminarstraße wurde 1876 das K6ö-
niglich-Preußische Lehrerbildungsseminar errich-
tet, das heute ein staatliches Internatsgymnasi-
um beherbergt (Seminarstr. 83). Dem Typus
dreiflügeliger Schloßanlagen folgend, setzt sich
der Backsteinbau aus einem dreigeschossigen





Hl Han

Bad Bederkesa, Seminarstr. 8, 1876



6


 
Annotationen