Böker, Doris [Editor]
Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland: Baudenkmale in Niedersachsen (Band 19): Landkreis Cuxhaven — Braunschweig, 1997

Page: 264
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dtbrd_nds_bd19/0268
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile


nördlichen Flur aus zugängliche, unterkellerte
Stube verfügt mit einer 1774 datierten Stuck-
decke, die zwischen Rankenwerk in den Ecken
Allegorien der vier Jahreszeiten darstellt, und mit
; a ta von Chinoiserien beeinflußten Landschaftsdar-

| stellungen auf dem an allen vier Wänden erhalte-
nen Lambris über eine im ländlichen Raum
außergewöhnliche Ausstattung. Seltenheitswert
kann auch als Typus im Rahmen der bäuerlichen
Kultur der auf dem Hof Cuxhavener Str. 58 ste-
hende Gartenpavillon beanspruchen, ein wohl
um die Mitte des 19. Jh. über quadratischem
Grundriß errichteter Fachwerkbau auf Ziegel-
sockel mit Zeltdach.























An der bei Neuenkirchen in die Medem münden-
den Wilster wurde etwa auf halber Strecke nach
Nordlieda (L 118) 1930 ein Schöpfwerk als
schlichter Ziegelbau unter Walmdach erbaut.



1 ' 1" ı'
1 '

|; Pferde |! l ıl
N N ı' | |
! ' äl il !
mM L m L 1
















OBERNDORF

Zwischen Cadenberge und Geversdorf im Nor-
den sowie Hemmoor und Osten im Süden liegt







Nordleda, Cuxhavener Str. 31, Grundriß (Plan in Privatbesitz)



En

Nordleda, Cuxhavener Str. 31, Wohnteil (Aufn. um 1935)



264
loading ...