Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Böker, Doris [Editor]
Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland: Baudenkmale in Niedersachsen (Band 19): Landkreis Cuxhaven — Braunschweig, 1997

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.44259#0287

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
gen zweifach vorkragenden Giebel repräsentiert
der eingeschossige, wohl im 1. Drittel des 18.Jh.
entstandene Fachwerkbau einen in Otterndorf
lange Zeit verbreiteten Haustyp. Das Nachbar-
haus Nr. 10, ebenfalls mit Ausluchten im Erdge-
schoß, aber in einer zweigeschossigen Ankerbal-
kenkonstruktion errichtet, weist mit dem stark
vorkragenden Giebel auf eine Bauzeit im späten
17.Jh. hin. Auffallend durch die Musterung der
Backsteinausfachung und die gebogenen Fuß-
streben des Giebels, der zwei Speichergeschos-
se aufnahm, stellt diese Fassade im Stadtbild Ot-
terndorfs eine Besonderheit dar, die durch die
Rekonstruktion des Giebels in neuen Materialien
(1985/86) leider viel von ihrem dokumentari-
schen Wert eingebüßt hat. Vervollständigt wird
die Gruppe denkmalwerter Bauten auf der West-
seite der Johann-Heinrich-Voß-Straße durch zwei
aus der 2. Hälfte des 19.Jh. stammende Ziegel-
bauten (Nrn. 12, 14), deren Giebel horizontal mit
zeittypischen Ziersetzungen gegliedert sind.

Die städtebaulich wichtige Situation an der Süd-

ostecke der Johann-Heinrich-Voß-Straße am
Übergang zur Straße Himmelreich markiert der

Johann-Heinrich-Voß-Str. 10





3GJIMNMOH 310















Otterndorf, Altstadt, Grundriß (Kiecker, 1956, S. 269)



Johann-Heinrich-Voß-Str. 2-10



283
 
Annotationen