Südwestdeutsche Rundschau: Halbmonatsschrift für deutsche Art und Kunst — 1.1901

Page: 334
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/suedwestdeutsche_rundschau1901/0357
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
brachte, in ben meiften fällen aber auf ein rein med)amfd)e§ 2fb-
jd)reiben unb Ijanbtt)erf§mäf}tge§ Uebertrageu ftilfnftorifcfjer 3leU^er-
[tcfyfeiten auf bie 93ebütfmffe bes moberneu öebens fjinauslief unb
mit einer lebenbigen unb fd)öpferifd)en $unfttb,ätigfeit nid)t§ §u
tl)un batte. 53e5eid)nenb mar babei bie Vorliebe für eine oti(-
periobe: bie beutfd)e 9ienaiff ance.

2Benn biefer Irrtum in gemiffem Sinn notmenbig mar, menn
er immerbin bas "-Berbienft t»atter ben ©efdjmacf für fünft (er ifcfjen
sJietct)tum be§ SGBoi)nraum§ in meitere Greife getragen ^u baben,
auf bie -Dauer beliebigen fonnte er nid)t. £>as näd)fte sBebürfni§
tonnte mit einem fotcfjen sJlotbet)etf gebecft merben, bie fetbftänbigen
£öpfe empfanbeu eine in biefem ©tnne aufgefaßte 2tbfjängigfeit
uou ber Ueberlieferung batb ai§ eine unerträglidje Reffet ifjrer
fd)öpfertfd)eu J-reibeit, in ber ein mirflicfjes £eben, ein ^ortfdjritt
§u ben mabren fielen oe^ fünftterifdjeu Jpanömerfs nictjt mögüd)
mar. Jbatfäd]tid) mar aud) baö alte föunftbanbmerf auf gan§
anberm 3ßeg groß gemorben. .£>anbmerfer batten es gefdjaffen.
3)iefe batten ibre slöeisbeit nid)t aus ben a f ab etnifcEjen Öre^epten
eine§ fd)ematifd)en otUpuri§mus gefdppft, ba§ 5eben fetbft mar
ibre 2d)itle gemefen unb batte fie ba^u erlogen, aus ber ^raris
beraub 51t fdjaffen, atfo tf)te formen aus bem SJtaterial, in
bem fie arbeiteten unb aus bem ftwed, für ben fie fcfjufen,
tjeraugjuentmicfe(n. SDenu für bie 3U1 e<-fnräß19feit unb 3Sraud)-
barfeit tbrer Arbeit mußten fie fetbft einfteben, fein Nimbus afa-
bemifcfyer Autorität fcrjüt^te fie gegen ben üBornmrf., unpraftifdje
^eute &u fein. Unb weil fie ibre ©ntmürfe aud] fetbft ausführten,
fo uabmen fie uou uornfjerein barauf s33ebad)t, baß bie Jorm ber
3lusfübruug feine unnötigen Sdjmierigfeiten mad)te: fie badjten
beim Gentwurf an bas Material unb bie "-Beftimmung. ©0
entfpradjen ibre Arbeiten ben beiben ^unbameutalgeferjen alter
praftifd)en 2left£)etif: ®ie waren materialgeredjt unb $roecf-
entfpred)enb; barum maren fie ftitood unb fünfflerifd).

@3 mar bas Unglücf bes fogenannten altbeutfd)en otils,
überhaupt ber ganzen rjiftorifcrjen Sd)itle gemefen, baß fie gerabe
au eine periobe anfuüpfte, bie mit biefen guten Xrabitionen bereite
$u brechen anfing, Qfn ber Oienaiffance griff mebv unb meb,r bie
Hebung ^lat}, baß ftünftler bie Gmtwürfe anfertigten unb nur bie
s2lu§fürjrung bem ^anbmerfer überlaffen mürbe. Ter ©influß
biefer Trennung be§ föünftlers uotn £>anbmerfer auf ba§ 5?uuft-
t)anbmerf mußte unbebingt uerberblid) merben. 3)ie Gentartung
loading ...