Südwestdeutsche Rundschau: Halbmonatsschrift für deutsche Art und Kunst — 1.1901

Page: 361
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/suedwestdeutsche_rundschau1901/0384
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
. 361 z

Von neuen 23ücfyern.

^cfte in MloU* «erlag ber „fcentfiiHrarijöflfäen Runbfdjau", SÄün^en.
$reig 3 äftarf.

3rt unfrei- mobevnen Stjrtf oerftärft fid) bei- 3U9 i'13 ©roße immer meljr.
®ie 3Uetnmaterei, tüchtig burdjgebtlbet, tritt jurüd üott bem f)ot)en Rang, ben man
if)i- bisset eingeräumt. @ie tft eine gute Stufe geroorben ',um Sempel ber großen
3been. ®ie neuften örfdjeinungen auf biefem ©ebiete enthalten tttcfjt — menu id)
mtcfj fo augbrüd'en barf — Iprifdje ©eftnittonen ber Segriffe „Ginfamfett",
„@d)öpfnng", „Grbe", „Srieg", „Siebe", „%ob" u. f. tt>., fonbern operiren mit biefeu
„Sorten" tüte mit gatr, einfallen, obroofjt fie nod) betentenb üertieftunb erweitert
finb. ©clbftüerftänblid) finb biefe Segriffe primo reine Reflexionen. ®ie Aufgabe
— nur inftinftiü lösbar — beftetjt barin, biefe ungeheuren ©fetette mit SDhtgfelu
unb iöhit anzufüllen. Sigfjer tft bag fetjv meuigen gelungen. Unter ben wenigen
am großartigften 2)car 2)autf)enbet), beffen Reliquien, aud) gnir, abgefefju oon bem
bisher eingenommeneu ©tanbpuntt, oielleicfjt bag üor$üglid)fte SQSerl moberner
Sprit bilbeu. 2(ud) Silbe rt 2)ret)fug — ein graut furter—null auf biefem
gelbe Sorbeern ernten. ®er Xitel fdjou tft bafür cfjarafteriftifd) „gefte in 9)lolt".
Slud) bie S3e3eid)nungen ber SIbfdjnitte. 21ud) Ueberfcbriften einzelner ©ebidjte. 2Bir
fjaben ba „üon ber Groigfeit ein Sieb", „Dom £ob ein Sieb", „üon ber ©djönbeit
ein Sieb", „üon ber Siebe ein Sieb", „üon bei- Radjt ein Sieb", „Grbe", „bie ©ünbe"

--leiber fef)lt aber für biefeg große etrombett bag nötige Söaffer. 3>or allem

mangelt uollfommene Urfprünglidjfeit — grabe in biefem galt febr fdjlimm. SKay
®autt)eubep tjat bei mand)em ©ebicbt ?ßate geftanben. ©ief)e ©ette 47 „Grbe",
(Seite 35 „§erbft". Gg ergießt fid) alfo, baß bag Sud) mit üiel ^u üiel Prätention
auftritt. Sebod) ift'g tein Serluft, eg getefen 51t f)aben, benn ein ttnrHtdjer 2)id)ter
tjat eg gelebt unb gefdjrieben. Gben tein großer, aber ein ernfter, bei- nidjtg 5U
tb,un t)at mit ber ©ruppe Suffe unb Sluna Ritter. 2Baf)re ©eelenlaute tlingen
burd) biefe gefte in 9Jcoll: ©eite 17, 23, 34 u. f. m. ättan legt bag Sud) bei feite
nid)t mit einem ©eminn, fonbern mit einer Hoffnung: nämtid) mit ber, baß
Ulbert ®repfuö in feinem nädjften Sud) feine gätjigfeitett beffer tenuen gelernt
fjat, baß er fid) befd)eibet unb fo Reifereg unb Origtnellereg liefert. SDcöge er fid)
bann aud) üor grammatifalifd)en geblern f)üten, rote ifjm einer fd)on in ber üierten
3eile biefeg Sud)eg paffirt ift „Son biefem Seben merb id) nur befpett" unb
üor 23ergumnögtid)feiten toie

Sftutt ift bie Sßett fo ftttC, baß aud)

9)cid) griebe burd)bringt,
Unb id) fül)le, rote gan$ leifer Slütenfjaud)

Stuffeimenbeg Setb überflingt.

SBenjel ©olbbaum.

Sicöcf für ÄiHt>erf)erjett \>on $>Uflo @öou &tvafttouvQev* Sßter*
fong. Sertag.

9cad) ben entjüdenben Äinberliebern Paula unb Ridjarb 3)ebmetg, f>atte id)
tautu geglaubt, baß" je ein Sud) roieberfommt, bag fo ronnberbar Strt unb Seele unb
@efd)tnad unferer kleinen, ber unbefted)lid)ften größten Äritifer errät. Unb baß"
neben ber „®etta", bem güjtibut^li überhaupt nod) etmag angehört wirb, ift bag
befte Sob, bag td) bem Stutor ber Sieber für Äinberfjeqen erteilen fann! Unb fie
loading ...