Südwestdeutsche Rundschau: Halbmonatsschrift für deutsche Art und Kunst — 1.1901

Page: 749
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/suedwestdeutsche_rundschau1901/0803
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Ton flßass und Grenzen.

(9?ad) ber „Sßerfunfenen ©lode" am 9Jiainger ©tabtfl)eater.)

gcf) mödjte fpäter einmal bte ©efcfjicfjte Oiautenbelein's fd)reiben;
Üiautenbeletn's in ber beutfctjen 3d)aufpielfunft.

SBcnn uns crft bie Qtxt bie nötige ^erfpeffroe gegeben baben wirb,
werben mir leicht erlernten f'önnen, wie jumal biefes elbifdje SBefen uor
aüem etnfcfyneibenb in bie Sarfteüuugsanf djauung unferer Surd)-
fd)nitt§ fünft! er innen eingegriffen Ijat. SBix fönnen jene (Sntroidlung
Ieid)t uerfolgen, menn mir gufefjcn, xoa§ uorbem mar unb mas nacbber
fam. ®cx auffommenbe 9caturalismus 2Infang ber neungiger 3n^)re raar
aud) für bie ©djaufpiellunft nur mef)r eine 2!bmed)s!ung bes fd)on immer
gelaunten ^yelbgefdjreis auf beutfdjen Q3üf)nen: „$8t§ an bie ftftfjerften
@rengen!" SJtan £>telt nun rjierin fo roenig 9Jiap, mie man frü!)er nidjt
genug abgetneffemmapuol! fein fonnte, menn es galt, fiel) natürlich auf
ben Brettern ju beraegen. 5}iss bann — nad) uralter menfcfjlidjer @r-
faljrung mo!)! begreifüd) — 2 ober 3 — Siebter unb Sarftelier — einer
§a!b!)eit fcfjter gemaltfam 2tbf)ttfe fd)ufen unb, ba fie felbft neue ©ebanfen
in fluger g-orm brad)!en, neue umgulernenbe 3Iuffaffung oerlangten. Unb
nrie e§ fo immer gebt: Sie ^ßaax biteben fonfequent unb finb b^ute fo
toeit, ba§ fie aümäblic!) auf eine ftatt!id)e 9iacf)fo!gerfd)ar gefunber (Elemente
gurüdbliden fönnen. Sie if)re Sttajse nid)t gleichzeitig in i!)ren
©renken finben, unter biefen Söenigen, bie faft alle non ber einjigen
ftilbefitjenben beutfd}en SBüfjne (unter Otto 58raf)tn) ausgingen, ftanb 2tgne§
©orma. Q-fjr kernte galt fcfjon uor bem Oiautenbel. 28ir mußten aüe:
bier mar ein ©ntbeder, ein ©udjenber, einer ber nad)fd)affenb felbft
fd)affen mollte, ba unb bort fpürten mir, eben nid)t uerroöbnt, in jener
3eit einen öaud) baoon. Sann fam jener Sag — Einfang Segember 1896—
bie beifpiellofe Aufregung bamal§ in unferen Greifen gittert mir nod) beute
nad), ba man fdion lange begonnen, feiner eignen ^Segeifterung ju fpotten.
Ser ©ieg ber „©lode" rourbe — ba§ fonnte natürüd) bama!§ nid)t feft-
gefteüt roerben —' am ftärfften bebeutung^oot! für ben ©efd)mad, fo er
fünftlerifd) fein mit!, bes oieüieben ^ublifumö, für ben ©efcfjmad be§
&ünftler§ ju geftatten. Hauptmann führte fie eine unbequeme ©trajje, an
bereu 8aum aber anmutige§ 9öiefen!anb emporfd)of3, unb man nabm bie
Sßurgeln ber Blumen am Sßiefenranb julieb. Unb Hauptmann fteltte ben
©eftaltenben feine§ SBerfeä bie neue Stufgabe, alles ©d)ema gu ©unften
eine§ §erausarbeiten§ be§ efonbereu, @igentümlid)en feiner Sicfjtung
gu oergeffen. SJcan börte nid)t mebr allein auf „tppifd)" unb d)arafteriftifcb-
loading ...