Südwestdeutsche Rundschau: Halbmonatsschrift für deutsche Art und Kunst — 1.1901

Page: 324
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/suedwestdeutsche_rundschau1901/0345
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
genug marftert mürbe, allmählich 511 einer 33tüte gebieten tft, faft rote in ben
©täbten am üftittelrtjeiu. 2>aS macht bie Sntoafton ber Sugenb. Hub einer
@tabt, bie ber 3ugenb unb ber bie Sugenb gehört, fann es eigentlich litcfit fehlen;
fie beft(5t baS Sircanum ber Verjüngung, beS goctfch'rtttS, ber 33erfd)önernng unb
(Sntroicflung. ÜJJödite eS ihr erhalten bleibeni

93 er (in. Dr. 3 0 f e f (Sttlinger.

t)om neuen Darmjtööter Kunjtfolon.

23or turpem fjat fid) in ®armftabt unter bem Tanten ©armftäbter
SD? ö b elf abrtf unb Äunftfalon ein Unternehmen etabliert, meldieS entfdjiebene
23ead)tung üerbient. 3llinr Uegt eS abfeits üon ben bem £anbel btenenben ©traßeu
©armftabt'8, nämlich am Gsnbe ber nicht gerabe furjen §eibelbergerftrafje, bod)
lohnt fid) ber üüffihe, bie übrigens allein in einer SStertelftunbe 2Beg tieftest, bort*
hinauS 511 gefjeu unb bie ©ache 5x1 befef)en. -Jacht nur baS, and) \\\ laufen unb
93eftelTungen aufzugeben. SDcau fiubet ein fünfftöcftgeg ©ebäube, beffen parterre*
räume geräumige Sabenlofalitäten barfteUen, mäfjrenb bie oberen ©tagen roie
SBohnungen eingerichtet ftnb. 3n ben genftern, an ben Sßänben, in Vitrinen unb
Legaten ftnb taufenbe Don SBerfen ber Äuuft unb beS ÄunftgemerbeS in gefduefter
äBeife $nr ©djau geftellt, lauter Singe, bie mau anbersmo fdjou feit Sohren fennt,
bie aber ntd)t8beftoroeniger für Sarmftabt neu ftnb. Man ftnbet ba Giotbfcf)mtebe-
arbeiten aus SSerttn, ÜDcundjen, Efjürtngeu, ©adjfen, aus Hamburg unb ©cfjleften,
Äunftroebereien aus ©djerrebeef, ©tidereien aus üerfdttebenen Orten, SBerf'e ber
Äteiuptaftif unb Materien aus ^oqeKan, ©teingut, üftajolifa, ©täfer, Sntarfien,
©djmiebearbeiten, unb nicht meniger reichhaltig ©emätbe, Sitt)ogra^t)ieen, Sßaftefte,
Zeichnungen, Sßabterungen. @o 5. 93. einige (Soflentöaugftelutngen, u. 91. eine üon
60 Originalen ber 9}h'tud)uer „3ugenb". Sie ©tagen einfcftließlid) beS 5£reö!pen-
t)aufe§ ftnb gair, unb gar rote Söotjnungen eingerichtet biß auf bie Äüctje unb baS
93ab, bie ganje Sltttage beö £>aufe8 eignet fid) batfer bortreffüdt). Slber ganj ab-
gefet)en tum ben realen fünftterifdt)en unb gewerblichen (Srjengntffelt, bie man ba
aufgeftatiett fiubet, tft ba§ midjtigfte, baß man offenbar rechtzeitig erfannt hat, baß
infolge ber (Srifteir, ber Äitnftlerfolonte fid) allmählich bod) ein geroiffe§ Sunftleben
in 2)armftabt 51t entroicfeln beginnt. @S tft nur eine fcfjeinbare $onutrreng, bie
fid) ba gebübet (jat, in 2ötrfücf)feit tft eS ein neuer Slnfborn für alle bie Srägen,
bie fid) mit Äunft bisher gar ltidjt befaßt haben, ober bie, tuemt fie eS ju tt)itn
glaubten, babet nur ein fd}led)te3 23ifb ober ein ©tnef f'üitftlerifd) merthlofeu grauen»
fd)mud, ober eine nod) lüel fd)led)tere ©tirierei im Singe hatten. ®aS in 9tebe
ftehenbe (Stabttffement l)at öiete gute Slnfäfce ]iix allgemeinen @rue()ung be€
blifrtms, unb nidjt ber uebenfäd)lid)fte ift, baß mit bem 2luSfteuungS = unb fiaufljauS
fine eigene @d)reinerei oerbuuben ift, ruetdie beifpielsmeife fdion gut ausgeführte
Arbeiten auf bie 9)cathi(benhöl)e geliefert t)at. 2ßenu fid) aud) jene guten Sutfäfce
nicht auf alles erftreden, maS uns ba üorgeführt mirb, fo tft bod) %u hoffen, baß
mit ber £e\t aud) bas, maS £)eut bem be()aglid) fdjtafenben ^ubttfum Äonjeffionen
mad)t, ganj öerfchminben unb abfotut f'üuftlerifdjen Srjengniffen jeber 2(rt ^tat3
machen mirb. 9Jc.
loading ...