Südwestdeutsche Rundschau: Halbmonatsschrift für deutsche Art und Kunst — 1.1901

Page: 758
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/suedwestdeutsche_rundschau1901/0812
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
758

man friert bei ber Kälte biefer Söne. Slufserbem gab e§ nod) jroei Korn

^erte; eines, in bem fic£) £>err ^eter £>oppes>, ein geborener Sftannbeimer,

unferem ^ublifum oorftellte nnb babei ein recbt erfreuliches' Können unb

9Jhtfituerftel)en befnnbete, in bem ferner ber 5ßiatttft £>err ©barlax) 2ach-

muns aus> dlio be Janeiro für reblid) nerbienten Beifall banfen burfte;

unb bas ^roeite, bas, com ^ranffurter Quartett neranftaltet, unter

anberm eine SÖtebergabe be§ 33rabmS'fd)en B-dur=©e£iett§ brachte, bie

mir nicf)t uergeffen merben. Die leibige Stffcrire 2Sünf d)mann = 2Jlot)-

mtnfel ift nod) immer aftuell genug, um bie ©palten unferer Sagesblatter

füllen, hoffen mir, baf? ein Sag fommt, ba 9)cannbeim jur ®rof?-

ftabt mirb! @berf)arb 23 u ebner.

SS

DarmTtadt fd)eint fid) feiner neuen 2Sürbe einer Kunftftabt roert
geigen ju motten, ©eit einigen $at)ren £)errfd)t £>xer eine £)od}erfreuliche
Konfurren^ ber geiftigen ©efellfcbaften. — ©o neranftaltete ber t)iefige
^meig ber „Deutfcben ©efetlfdjaft für @tl)ifd)e Kultur" für^lid) einen mobl-
gelungenen $olfg=Unterbaltungsabenb, melcfjer allgemeinen Söetfatt fanb.
Die „$reie titterarifd)=fünftterifd)e @>efeltfd)aft", beren ©eneralnerfammlung
neulich ein günftige§ ^afyxzä'QsxQzbnis feftftetten fonnte, ift bie erfte
beutfd)e ©efellfcl)aft, meldie ©rabbe geehrt f)at. ©amftag, am 23. b. Tl.
teilten fid) ^rofeffor öarnad unb Jpetnrid) £>ader in ben Darbietungen
ber ©rabbe=$eier. - - Last not least ftnb bie @oetl)e = älbenbe bes uner-
müblid)en ^ournattftettt)erein§ %xt nennen, eine t)odmerbienftIid)e $bee —
$utn heften bes Darmftäbter ©oetbebenf'mals überbies —, ber ein a£t-
fettiges Qntereffe auci) über bie ©renken Darmftabt's f)inau§ gu münfdien
märe. ?(us ben Vorträgen fei fjier Dr. 9^agel'§: ©oetrje unb $eett)Ooen
ber iöebeutung biefe§ ^ergteiditfjemas mitten befonbers ermähnt.

Von neuen Büdnern,

Gin Buch über die Dienftbotenfrage. Dr. Dsfar ©tittieb, ber
befannttid) uor einiger Qtit eine (Snquete über bie Sage ber berliner
Dienftmäbcfjen ncranftattet bat, ueröffentlicfjt nunmehr in 93ud)form bie
üiefultate berfelben. Da§ 53ud), ba§ unter bem Sitei: „Die Sage ber
metblid)en Dienftboten in Tertia" in biefen Sagen im 2tfabemifd)en $er-
tage für fojiale SBtffenfdjaften (Dr. ^o£)n ©betbeim) 31t SSertin erfdjeint,
enthält in 20 Kapiteln eine Darfteüung be§ (Sfmratters unb ber materiellen
S>er£)ältniffe ber Dienftboten :c.

i5erantniovtltd)er §eran*ge6er: Söillt) i'elU), ®d)riftletütng: £. 33ret)ttt unb
Gl. ^Ijiltpg, fämtlid) in ©oben i. %., auf ber SBeittibiirg.
S)rnd tioit @ b u n r b 'Stoetze v in ©arniftabt.
loading ...