Südwestdeutsche Rundschau: Halbmonatsschrift für deutsche Art und Kunst — 1.1901

Page: 222
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/suedwestdeutsche_rundschau1901/0237
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
üDhtftevfdiuts* unb 3eicf)cnme^eu wenig SBefdjeib hnffeu ober ftd) tu (Srfinbemöten
befinben; ein fitttftgetnerbttd^e§ 3eid)enbureau, StteüerS für $(aftif unb SOZnterei,
fomie Se^vtoerffiättcn für Äutiftfcbreiiter, ©djtoffer, ©tein= unb §ofjbi(bf)auevp
SDJobetteure, GEifrfeure, @o(b= unb ©überarbeitet-, SJMer u. i. iu. fjabeu bie 2tuf-
gäbe, bau gemerbetreibenben ^ubliftim burd) Srfteüung uon ©fi^en, öntroürfett,
pöbelten unb SDiüftern borjuggtoeife 511 futtftgeroerbttdjen Arbeiten unter*
ftü^enb jit bienen, bte 2Iu$fü&,rimg bon reid)en Äuuftarbeiten, bte anberufaßs tu
bev ^\a{] gar ntdjt ober nur ungenügenb rjergefteüt werben fönnten, com (Sntmnrfe
bt§ lux SoHeubuug 51t übernehmen unb eubtid) junge fuitftgemerblid)e Strbetter
in ber Sßrotiinj felbft tjcraitjübtlbeii ober tu befouberen fuuftgeroerb(id)eu Xedjuifeu
ju unterweifett.

Vorträge über fnnftgeiuerblid)e unb funftäftfjetifdje, ted)ttifd)e unb fo^iat-
poüttfdje £()emata, tnetdje burd) bie Beamten be§ 3nftitttte3 in pfcitjtfcfjen ©enterbe*
tiereinen, neuerbings and) im „Vereine für graueuiutereffen" gehalten werben,
verfolgen beu 3,VlCCt be(et)reub unb auregenb iiürfeu, unb burd) SBorfüfjruttg
tton 2id)tbi(bern wirb ba§ gefprocfjeue SBovt mtrffam ttfttftriert.

2lud) in mandjer nnberen SSe^tefjtmg weubett ftd) bie Sntereffeuten gerne an
ba§ (Seroerbemufeum, mit beu Diat unb bie Untevfiitfc/ung ber öerfdjiebenen 33e-
antten ju erbitten, fo bafj m01)I 001t einer üietfeitigen unb erfpriefUidjen 2;()ätigfeit
biefeö mit bebettteuben Soften itnterf)alteueu 3uftitute§ gefprod)eu merben barf.

2tn 2Inerfennuug ber t>crfd)tebenfteu 21 rt fet)Ct es beut Snftitut ntdjt, t r 013-
bent es ntdjt otet 2rnftren gütigen mad)t, jenfeitS ber ®v engen ber
s43fa(j genannt 51t merben. ©0 fjtuterliefj ber oben genannte, tiov einigen
3at)ren öerfiorBene 9vegicruttg?präfibent ü. 93raun bent Snftitute ben namf)aften
betrag oon llOOOO Sftarf, fo [tiften aHiäfjr(id) bebetttenbe inbitftriclte girmett größere
©ummen ?ura Vermögen be§ 9Jhtfeum»3, fo gebadjte and] neuerbingg ber bfätjtfdje
2öof)tt()äter ^einrieb £i(garb=33iHarb beS 3nftitute3 burd) ein ?egat üou 50000
90Jarf, und) beut er fcbon bei Sebjeiten große ©ummett für ben 33au, bie (Stn-
rid)tung unb 3InSfd)müdnttg unb für bie Sammlungen gefpenbet tjatte.

@o ift bas Sßfätjtfdje ©emerbemufettm ein genteiitnüt3ige3 Snftitut, beffeu
SBebeutuug für einen fdjöneit unb getoerbereidjeit Seit ©übmeftbeut)'d)Iaub§ fettm
$eid)neu, bie Aufgabe uorftebenber 3e^e11 fein foüte.

Don grottffurter Kunft.

Sin menig uerfpütet feierte man f)ter 2Xrttolb 23öd(iu. Sor ber großen
granffurter fittnftgemeinbe, bie fjier aubädjtiger unb gereifter als im ^u}d)amx-
räum be§ 'Iljeaterö ift, fprad) §enrl) £tjobe mit bjnreifjettber S3egeifteruug. £[;obe
fiebt in SBöcftin'S fünft bie erfte 2>erfd)mel}ttug antifer uttb moberner 2[ufd)auuug.
SBte nnfer Sfjoma beu einen §>aitg ber betttfd)en ©eele, bie ftU(e, mefjr ner^idjteube
aU begefjrenbe 31Ilteiflllu0 JHC 9catur üerförpert, fo ift Söcfün ber füfjne freier
ber 9ixatur mit fauftifdjem ®rang, mit ber tjetfjeu ©efjufudjt nadj beut ©üben
in ber ©eele. — S3örf(itt'ö Silber unb 3e'd)nu"3ei1 uxan in gefdjmacfüotfer
loading ...