Südwestdeutsche Rundschau: Halbmonatsschrift für deutsche Art und Kunst — 1.1901

Page: 609
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/suedwestdeutsche_rundschau1901/0649
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Öctt ber (Stein unter ben gefd)tcf'ten flinfen £mnbeu bes Sdjletferä
bie richtige g-ornt erhalten, fo roirb er poliert, unb jroar auf rotierenben
Sdnniergelfdjeiben. hierauf gefangt er in bie (Mrtlerruerfftatt, roo bie
bübfdjen 2Irmbänber, SKinge unb ä()nlid)e Scfymudgegenftänbe gefertigt
roerben. Xiefe roerben in alle 28eltteile uerfanbt, meift alterbingg nicf)t
bireft, fonbern im 3n-1Üd)eitbanbel über Trüffel, SIntroerpett u. f. f. "Sie
greife finb in ben letzten Satiren erfjebüd) jurüdgegangett, rote überhaupt
ba§ ©efd)äft infolge ftarfer ^onfurren,^ lange ntctjt mefjv fo günftig ift
roie früher.

©ine reid)baltige Sammlung unb Stusfteüung uon (Sr^eugniffen ber
2ld)at= zc. Qnbuftrie an ber dlaije ift in ber ©emerbefjalle in Qbar fel)en.
Öei, raie es ba gittert unb blinft, baß ba« 2Iuge fd)ier geblenbet ift uon
all beut ©lau,}, bem Schimmer unb ber Vrad)t, bte uon ben Sdpnttdfadjen
ausgeftrafjlt mirb. 9Jian glaubt fid) in einem ber Sdylöffer ju befinben,
roie fte in ben 9J?ärcb,en in „Jaufenb unb eine sJiad)t" gefd)ilbert roerben.
Unb berSBert bes fämtlidjen £anb§ ift fdnuer ,51t fd)ät3en. 9Jiand)e-@egen-
ftänbe, rote 5. 53. 2(d)atfd)üffeln (innerer Xurdintefjer 25—30 cm, Jiefe 15 cm)
b,aben 31t ifjrer £erfteltung ^arjre erforbert. Xeutentfprccrjenb finb attd)
bie greife normiert. Gute 2lufsäf)Iuttg alles beffen, roas in ber Gktuerbe-
blatte ju feben ift, mürbe ,51t roett führen unb attd) 51t otel 5)iattnt in 2lm
fprud) nehmen.

Qd) fagte oben uon ber ©lasfabrtfation an ber Saar, fie bringe
multum ac multa Ijeruor,— basfelbe gilt attd) uott ber 3ld)at= unb @belftein-
fdjletferet bei Cberfteim^bar.

Veibe Qnbttftrieen finb fel)r alt, unb beibe fjaben fid) aus benfelben
Anfängen entraidett: - - au§ ber Heimarbeit. Seit langen fahren bieten
fie 5al)lretcf)en sIRenfd)en 33rob; ein färglicfjes füriuabr, bas burdt bartes
Sd)affen uerbient roerben mu|.

St. $of)ann = Saarbrüden. ^ttbmtg 9J}arcel = Sd)oen.

Von untern Bühnen*

ßßainjer Theater.

S)rei ^aftoren uornel)mtid) machen ein gutes! Sfjeater: Vttbldum,
attsübenbe Jrtünftler unb — last not least — bie uerfteinbige Seitung be§
ftttnftinftituts; [e^terer liegt es ob, mit äu^exft fritiferjetn Q51id unb uro?
faffenbem Verftänbni§ ber Situationen bei ber 2Saf)l be§ bar^ubietenben
Stoffes uorjugerjen, alsibamt - - neben beut Vublifum — fpe§iet£ mit ber
inbiuibttellen Veranlagung ber 3Jltmen bei Verteilung ber Sollen jtt red)nen.

©enteinfd)aftlid}e§ 3ufammertimr^en uno gegenseitiges (Ergangen ber
brei g-aftoren uerbürgen eine gefcf)loffene fieiftung erjieb^erifcfjen unb bilbem
ben SSerts.
loading ...