Südwestdeutsche Rundschau: Halbmonatsschrift für deutsche Art und Kunst — 1.1901

Page: 497
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/suedwestdeutsche_rundschau1901/0525
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Pflegerin be3 alloerebrten ^ronpringen, oor allem and) bie $rau
jatjen unb fe^en rooßten, bie Straft i£)rer @infid)t unb Stlbung ben
berechtigten Seftrebungen ber beutfcfjeu Frauenwelt $ntereffe unb
Unterftütmng fcfjenf'te.

Ob bie uerfiorbene ®atferin „tiebem§würbig" in be§ 2Borte§
banaler 23ebeutung gewefen, permag icrj au§ meiner ätubienj ljerau§
nidjt ju beurteilen. 9tber jebenfa(l§ befafj fte bie foftbare ©igen-
fcfjaft ber Dtücffidjtnacjme, fte rechnete mit ber ßeit ber9ftenfd)en.
2luf einen Montag 11 tlbr mar meine Stubieng feftgefet^t. ®a
metbete ftcfj fürftlidjer 53efud) in Hornburg an — unb fd)on Sonn-
tag nadjmittag hatte icfj ba§ Telegramm: „föaiferin ^riebrid) bittet
Dr. Tl. ftatt am SJcontag am 3)ien3tag &ur gleidjen ©tunbe ju
fommen".

2)te bienfttl)uenbe |)ofbame ©räfin s$erpond)er empfing mid).
3d) ^atte gerabe jelm Spinnten ^eit, mir ba§ Interieur be§
©mpfangSprorterS 51t betrachten, $cf) weiß nur noch, baß meine
93licfe auf bie weiten, non 9tegenatmofpf)äre eintönig eingehüllten
^arf'anlagen gingen, baß id) flüchtig bie Sanbfdjaftsbilber an ber
SOBanb aufnahm, bie im älteren £>üffelborfer ©efdjmacf gehalten
waren, baß id) mit ber ©räfin über bas fo rapibe aufblübenbe
„Sab Nauheim" fprad) unb baß bann biefe fagte: „©ben f'ommt
3hre 3»ajeftät!"

$d) fyatü mtdtj erhoben; 2)ie ^aiferin in einfad), fd)tid)ter
£rauerfleibung rief mir bei ihrem (Eintreten fofort bas 93ilb ju-
rücf, ba§ id) in frü'hefter $ugenb uon il)r empfangen t)atte, ba fie
at§ junge ^ronprin^ejfin mit ben Äinbern in einem pommerfcfjen
Dftfeebabe weilte unb Äronprinj $riebrid) SBiltjelm (Statthalter
oon Bommern mar. 2ln biefe (Erinnerung f'onnte id) anknüpfen-

,,^a", fagte fte, „Sie fpred)en uon ferjr glüclltcrjen unb längft
oergangenen Reiten."

2)a mir bie bof)e $rau jebe§ Zeremoniell erfparte, mid) aud)
fofort &um Sitten aufgeforbert batte, füllte id) mid) frei, un-
beengt unb geneigt, alle§ uorgubringen, wa§ mir momentan am
£>er§en lag.

®od) el)e fte felbft fid) in freiem jwangtofen ©e(präcf) gehen
ließ, fagte fie:

„$d) mu§ Sie bitten, baß ber Inhalt unfere§ <3>efpräcf)§
nic^t in bie Leitung tommt."
loading ...