Südwestdeutsche Rundschau: Halbmonatsschrift für deutsche Art und Kunst — 1.1901

Page: 734
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/suedwestdeutsche_rundschau1901/0788
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
73<*

$erbfi raubt if)m bie Suft am ^bealert, er fe^rt gur $ünftlerfcf)aft
ber 3BirfUcf)f"eit gurücf unb roirb roieber Stealpotitifer.

2tl§ in bie fdjroäüifcfjen fianbe ber ^tüfyling einbog, ba bitbete,
roie fyeute nod), bie beberrfcfjenbe $rage in ber poltttfcfyen 3)i§f'uffion,
bie$rage ber@ifenbafyngemeinf djaften: 9teirf)§eifenbal)ngemein-
fcfjaft, roürttembergifd);preuf3ifd)e @ifenba£)ngemeinfd)aft, fübbeutfdje
©ifenbalmgemeinfdjaft, ©elbftänbigf'eit ber 23erroaltung, 9teferoat-
red) te,£arif reform :c. zc. ging§ fpaltenlang bie treffe burd). ftüx
unb roiber Ferrovarius — ber anonnme ÜBerfaffer einer 53rofd)ure,
bie in rofigen färben bie 2lnnei)müd)feiten ber preufufd)=l)effifd)en
©ememftfjaft matt, einem on dit jufolge ber befannte ©efretär
ber Stuttgarter |}anbel§fammer $ßrof. |)uber — tönte es> in s$ars
lament unb ?ßreffe, in ÜBerfammftmgen roie am frieblid)en SCifd^e
ber SöirtSftube. 9ll§ e§ ^rüb/ling roar, ba roaren bie f. g. s^ar-
tifulariften — SBolfSpartei unb Zentrum — §u benen fid) bie
©ogialbemofraten gefeiten, bie ja aud) ba§ Dbium partifutariftifcfyer
Neigungen ertragen müffen, bie Unitarier, bie für 9ieid)geifenba£)nen
fdjroärmten, 9?efotutionen für fie faxten, roätjrenb bie beutfcfje
Partei — red)t partif'ulariftifd) — bie roürttembergifd)=preuj3ifd)e
©emeinfdjjaft oertraten.

$m $rüt)ting, red)t im SBonnemonat, (17. ÜUlai) nafytn bie
Cammer ber SIbgeorbneten einftimmig einen Slntrag an, ber gefteltt
rourbe uon bem 3Sotf'sparteiler (£. ^au^mann unb bem 3etttruttt3-
füfyrer Äiene, folgenben Sßorttaut§:

„£>ie Cammer ber Slbgeorbneten erfud)t bie (Staat§regier-
ung barauf tjinguroirfen, bafj 1. bie 33eftimmung be§ § 42 ber
SSerfaffung be§ beutfdjen ^eid)e§, roonad) „fämtlidje 23unbes>regier-
ungen üerpflidjtet finb, bie beutfdjen ©ifenbatmen im ^ntereffe
be§ allgemeinen 93erfet)r§ roie ein einheitliches 9^" §u oerroatten,
gur 2lnroenbung f'ommt; 2. bem beutfd)en fReicf) burd) ein 9tetcp-
eifenbafjngefetj unter fachgemäßer ©eftattung be§ 9teid)§eifenbat)n-
amt§ unb ©rroeiterung feiner 93efugntffe ein bem gefteigerten
33erfel)r§bebürfni§ entfpred)enber ©inftuf; auf ben Setrieb ber
beutfcfyen ©ifenbatjnoerroattungen im (Sinne be§ § 42 gernährt roirb''.

1)a§ roar im 9ftai. %u parlamentrafcfye ©cf)on§eit fam unb
bann l'am ber |)erbft, mit itim neue potittfdje 2trbeit. 9Jcan fing
roieber mit ber ©ifenbalmfrage an. 31m 23. Df tober tagte in
(Stuttgart, gebad)t ai§ erfte einer ganzen Steide, eine oöK§partet-
tidje 33erfammlung, unb ftefje ba, ber Xon roar ein anberer ge-
loading ...