Südwestdeutsche Rundschau: Halbmonatsschrift für deutsche Art und Kunst — 1.1901

Page: 53
DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/suedwestdeutsche_rundschau1901/0068
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
-o-:

53

rueldie uon ben beiben Äomöbien i>ie jd)led)tere ift, gehört ebenfo
p ben fcfynrietigften mie §u ben aßer^uecHofeften fragen.

®ann man |)ertn ©ruft atfo al§ ®i<f)tet uid)t ernft nehmen,
nnb er wirb in (itterartjcf)en Streifen als .ftomobienbid)ter n i d) t
e r n ft genommen, fo fann man erft redjt fid) barübet uenuunbern,
baB ber SJlann mobern fein miH Ger bat bie üFiobernen auf? gc-
Ijäffigfte angefeinbet, inbem er fie auf eine ßinie mit einigen
Starritaturen [teilte, nnb t)at Reitens felbft bie aüerälteften tedmifdjen
kniffe nid)t uerfd)mäl)t. So mie id) bent't bie arone Webrmbl
ber „$ugenb oon beute", ber id] getüijg au§ bem §et§en gerebet babe.
SOBür^burg. Hugo Caspari.

fjetfcelbercier i£f?araFtcrbü6er.
I

Kuno $ t f cb er u n b feine 15 Ö t c r.
2öaren Sie fdion einmal bei einer EoÜefttDi|tifd)en ^nfpirationSieance? Sie
roerben tagen: „Dtein" ; aber roa<§ wollten mir barin befonbereS finben? 9iur
abgeroartet; e§ ift noch, nidjt aüe§ : e§ ift eine fpiritiftifdje 3nfpil'at'on, aü^)
orjne gel)eimni<oüoüe<§ SunM. — %a, je|t ftaunen Sie rootjl?! 34 fat)re jebocf)
fort: — ja, eine djronifcfje, — bie an einer ganzen ÜJienfdienmenge ausgeübt
TDtrb, ftet3 burch ba§ gleite 2ftebium, unb beinahe mit ©eroäbrieiftung, doU-
ftänbigen 6rfolge<§. ^a, ba3 ift ein merfroürbige^ Sftebium, ein ganj aufeer-
geroöf)n(icbeö.

Sergeben» malt fid) Qljre Stjantafie fdjon ein neroöfe§ Subjcft, mit
fladernben 2tugen magnetifd) t)in unb fjer ftreifenb, ba§ unoerftänblidje ©orte
über alle unoerftänblicfjen Singe rjeroorftö&t, unb aü bie» uon gebeimnii-oollen
3eid)en begleitet. Unfer 2Rebium ift non ganj anberer ©eftalt unb anberem
©ebal)ren. @3 ähnelt ... nur fid) felbft. @§ ift alt, bod) fo, ba£ Sie ba»
9iätfel feineö Hilter» auf feine 2öeife löfen mürben; roenn fie aber feinem un-
beroeglid)en Süd begegnen, tonnen Sie burdjauS nicht bie 2Här biefer runben
loading ...