Donath, Adolph [Hrsg.]
Der Kunstwanderer: Zeitschrift für alte und neue Kunst, für Kunstmarkt und Sammelwesen — 10./​11.1928/​29

Seite: 566
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstwanderer1928_1929/0568
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Haller eine Stehende das Museum in Elberfeld, eine Weinende das
in Düsseldorf. Skulpturen von Kolbe ginigen über in den Besitz
der Galerien von Denver, Detroit, Duisburg, Elberfeld und Gelsen-
kirchen. Das Mwseum in Knefeld kaufte einen Torso von Lehmbruck
an, die Stadt Berlin den jungen Bock der Sintenis, Tierbronzen der-
selben die Museen von Denver, Detroit und London. Tänzerinnen
von Degas erwarben die Museen von Duisburg, München, Wien und
Zürich, den großen Torso von Maillol die Tate-Galerie in London.
Renoir-Bronzen erwarben die Galerien von Duisburg, Frankfurt,
Hamburg und Wien. Picassos „Beatrice“ ging in den Besitz des
Wallraf-Richartz-Museums in Köln über.

der Aussteliung hatte wieder der neue Direktor des Museums der
bildenden Künste, Dr. Wiese, übernommen, diesmal mit beson-
derer Freude, da die Hoffnung besteht, die Sammlung Sachs, in der
sich auch hervorragende deutsche und französische Bilder des
19. Jahrhunderts befinden, als Vermächtnis des Besitzers für das
Museum zu erhalten.

Cbßtnni^.

Nachdem die Kunsthütte iim Juli George Grosz gezeigt
hatte, bringt sie im August Kollektionen von Le Fauconnier
und Moissey K o g a n.

Meindert Hobbema, Bauernhaus unter Bäumen (Smith/Hofstcde Nr. 246)
Auktion der Galcrie Fischer, Luzern, am 27. und 28. August

Das Kunstantiquariat H. Tiedemann, Unter den Linden 12,
zeigt in seinen Räumen eine neue Sammlung orientalischer Minia-
turen, welche einen Binblick in all die Schönheiten und fast alie
Stiltypen indischer und persischer Malkunst gewährt, wie er selten
außerhalb öffentlicher Museen zu finden ist.

Bi?cs[au.

Der Gesellschaft der Kunstfreunde wurde für den Juli von
dem bekannten Breslauer Sammler Carl S a c h s Material aus
seiner reichen Graphiksammlung für eine Ausstellung im ehemaligen
Generalkommando zur Verfügung gestellt. Es wurden rund 140
Blatt von Daumier, Lautrec, Munch und Zorn gezeigt und zwar
durchweg in Abzügen von erster Druckqualität. Die Durchführung

Deesden.

Kunstausstellung Dresden 1929, Brühlsche Terrasse, veran-
staltet von der Dresdner Kunstgenossenschaft:
Gemälde, Plastik, Architektur, Graphik.

*

Bei Josef Sandel stellen aus: Griebel, Grosmann, Grundig,
Hebert, Lachnit, Neroslow, Hermann Richter, Skade. Die nächst-
folgende Ausstellung im August ist dem deutschen Holzschnitt der
letzten 10 Jahre gewidmet. Sie zeigt Käte Kollwitz, Schmidt-
Rottluff, Emil Nolde, Campendonk, Erich Heckel, Pechstein, Jacob
Steinhardt, Felixmüller, Karl Rössing, Pol Cassel, Griebel u. a.

566
loading ...