Dehio, Georg
Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler (Band 2): Nordostdeutschland — Berlin, 1906

Page: 330
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dehio1906bd2/0343
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Ott

— 330 —

Par

OTTMACHAU. Schles. Kr. Qrottkau. Inv.. IV.
K. Stadt-K. S. Francisci Xaveri. 1693. Halle von 7 J., die 4 ersten
mit Emporen; 2türmige Fassade.

Rathaus mit T. von 1618 und Barockhaube aus 18. Jh.
Schloß. Wesentlich E. 16. Jh.
Mariensäule auf dem Ring, bar.

0TT0R0W0. Posen Kr. Samter. Fnvj
Dorf-K.0 Spgot. Ziegelbau von 1533 (Inschr.), 3j. Sch. im O
3seit, geschl., Sterngwb. — Monstranz 17. Jh.

OWINSK. Posen Kr. Posen-Ost. Inv.
Cisterc.K. des um 1250 gegr. Klst, Zentralbau beg. 1720 durch
den Architekten Pomfieo Ferrari, gew. 1731; die äußere flache
Klippel und der seitlich gestellte Glocken-T. erinnern an ober-
italienische Vorbilder.

OXENWATT. Schlesw.Holst. Kr. Hadersleben. Inv. I.
Kirche». Unverkalkter rom. Granithausteinbau mit Bleidach, best-
erhaltener des Landes; quadr. Chor und Apsis; die rom. Fenster
erhalten; T. spgot.

P

PAARIS. OPreußen Kr. Rastenburg. Inv. II.
Dorf-K. Das Sch. 1599 erneuert, OGiebel mit Voluten. W-T.
etwa E. 14. Jh., gutes Beispiel des in dieser Gegend verbreiteten
Typus.

PANKOW. Brandenburg Kr. Nieder-Barnim. Inv. — [K.]
Dorf-K. Spgot. rck. Bau von gespaltenen Granitsteinen mit Ziegel-
einfassungen, OGiebel mit Blenden und Fialen (Glocke 1470). 1859
ausgebaut und nach W 3sch. verlängert.

PANSIN. Pommern Kr. Saatzig. Inv. II.
Wasserschloß. In reizvoller Lage. Im Ma. den Johannitern; aus
dieser Zeit ein verfallener T., unten quadr., oben zylindr.
Wohnbauten. 16. Jh. Giebel mit Vorhangbg. Blenden (vgl. Walltor
in Stargard).

PAPAU s. Bischöfl. P. und Thornisch-P.

PAPITZ. Brandenburg Kr. Kottbus. Inv.
Dorf-K. Spgot. Ziegelbau mit W-T. wie in Komptendorf.

PARADIES. Posen Kr. Meseritz. Inv.
Cisterc.K.» des 1230 gest. KL Frgot. Ziegelbau. Erhalten nur das
im Msch. 4j. Lhs., 3sch. Basl. in geb. System, Kreuzgwb., deren
kräftige Rippen aus Tonstücken. An der SSeite Kreuzgang. Im
18. Jh. Umbau der K. und des Klst.; prächtiger Hochaltar 1739.
loading ...