Dehio, Georg
Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler (Band 2): Nordostdeutschland — Berlin, 1906

Page: 470
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dehio1906bd2/0483
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Wür

— 470 —

Wus

Bürgerhäuser. Burgstr. 110. 33° a. 1546. — Ring no. 14 Portal
1577. — Ring no. 49 Portal 1618. — Ring 15 und 51 mit reichen
Giebeln.

WÜRBEN. Schles. Kr. Ohlau. luv. II.
Pfarr-K. Chor 14. Jh., Iiis. 15. Jh. Unter der Tünche Spuren
einer vollständigen Ausmalung der Wände ähnlich wie in Moll-
witz. — Rosenkranzbild um 1500, gegenständlich interessant.

WÜRBEN. Schles. Kr. Schweidnitz. Inv. II.
Kath. Pfarr-K.0 Kleiner Granitquaderbau aus 13. Jh., Formen rom.,
eingezogener quadr. Chor mit */j kr. Apsis. Im Lhs. die alten
Kreuzgwbb. nur als Ansatz erhalten. Die 3 Fenster der Apsis
haben die steile rom. Schräge. Auffallend ist, daß die K. trotz
ihrer Kleinheit im W 2 Türme0 hat, ohne Gliederung bis auf die
zu oberst sich zeigenden gekuppelten rom. Schallöffnungen. ■—
Der Erweiterungsbau des 18. Jh. ohne Interesse. — 2 Tafelbilder
aus M. 16. Jh.

WUSLACK. OPreußen Ermland. Inv. IV.
Dorf-K. Stattlicher got. Backsteinbau. Das einfach rck. Lhs. ver-
baut. Gut erhalten der wohlgegliederte W-T. mit Satteldach über
zierlichen Giebeln.

WUSSEKEN. Pommern Kr. Anklam. Inv. II.
Dorf-K. An der OSeite Mauerreste aus 13. Jh., wesentlich Umbau
1742 in guten Verhältnissen, aber völlig schmucklos, wie es auch
die Gruft des Feldmarschalls von Schwerin ist.

WUSSEKEN. Pommern Kr. Köslin. Inv. III.
Dorf-K. (ehem. Wallfahrt). Got. 3sch., aber nur der Chor gewölbt,
T. im W. Altar 1616 in guter, ziemlich reicher Renss., etwa
gleichzeitig die holzgeschnitzte Taufe.

WUSTERBARTH. Pommern Kr. Belgard. Inv. III.
Dorf K. 1693. Die Ausstattung aus gleicher Zeit, einheitlich und
stattlich.

WUSTERHAUSEN A. D. DOSSE. Brandenburg Kr. Ruppin.
Inv. Adler.

Pfarr-K. S. Peter und Paul. Spgot. Ziegelbau, Chor 1474 (Inschr.),
3sch. Halle mit Kreuzgwbb. An der SSeite Sakristei mit gefälligem
Staffelgiebel. — Kelche0: 1. Fuß 13. Jh., Schale Renss. 2. 1609.
— Patene0 15. Jh.

Kapellen S. Spiritus und S. Stephan. Spgot. Ziegelbauten; jene
mit Staffelgiebel 1898 abgebrochen.

WUSTERHUSEN Pommern Kr. Greifswald. Inv. I.
Pfarr-K. Chor im Überg. St., quadr. mit Hängekuppel und 8 als
Zier angesetzten Rippen, Rundbg. Fries und 1 rundbg. Fenster.
loading ...