Dehio, Georg
Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler (Band 2): Nordostdeutschland — Berlin, 1906

Page: 379
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dehio1906bd2/0392
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Riih

— 379 —

Riih

Die hohen Sschiffsdächer hissen dem Lichtgaden weilig Raum, so
daß die Fenster als Spitzbogendreieck. Die Wandfläche unterhalb
ihrer durch Blenden belebt. Der W-T. mit nüchternem bar. Dach.

— Hölzerne kolossale Kreuzigungsgruppe 15. Jh.
Gertrauden-K. ° Etw a E. 14. bis A. 15. Jh. Interessanter Zentral-
bau (vgl. die gleichnamige K. in Köslin). Mittelraum auf 6 Freipfl.,
niedriger Umgang von 12 ungleichen Seiten. Sterngwb. Die
Kappen des Umgangs gegen den höher ansteigenden Scheidbg.
gehoben. Der Mittelraum scheint früher Oberfenster gehabt zu
haben; jetzt mit dem Umgang unter gemeinschaftlichem Zeltdach,
auf dessen Spitze ein Dachreiter. — Prächtige Kanzel aus der
ehem. Schloß-K E. In. Jh.

Rathaus. 1726. Sehr bescheiden.

RÜHLOW. Mecklenbg.Strelitz. — [K.]
Dorf-K. Spätestgot. Granitbau, im 0 V« kr. geschl. — Kanzel-
altar 1735. Vom spgot. Flügelaltar 3 Standbilder. — Taufstein
Granit, Kreuzigungsgruppe und mehrere Köpfe, in rorfi. Auffassung;
seit 1842 im Schloßgarten in Neu-Strelitz.

RÜHN. Mecklenbg.Schw. AG Bützow. Inv. IV.
Cisterc. Nonnen-Klst. Gegr. 1232. Langgestrecktes chor-und turm-
loses Rck. (10:44 m) flachgedeckt. Steilige Fenstergruppen, Überg.-
Stil und Frgot., mit mehrfachen jüngeren Veränderungen. — Ge-
maltes Triptychon von 1578, in der Mitte Abendmahl, auf den
Flügeln Herzog Ulrich und Herzogin Elisabeth, von einem unbe-
deutenden Maler aus Antwerpen (Peter Bökel}). — Lebensgroßer
Crucifixus 15. Jh. — Großes geschnitztes Epitaph» der Her-
zogin Sophie f 1694. — Fürstenempore» (1574? eher um 1600)
reiche und vortreffliche Holzarcht., mit Glasfenstern geschlossen
(vgl. Schloß Gottorf in Schleswig). Zahlreiche Grabsteine» in
gravierter Umrißzeichnung. — Gestickte Vela° und Antepen-
d ien aus M. 15. Jh.

RUHNOW. Pommern Kr. Regenwalde. Inv.
Pfarr-K. Findlingsbau der Renss. Bmkw. reiche Ausstattung
1. H. 17. Jh.

RÜHSTEDT. Brandenburg Kr. West-Priegnitz. — [K.J
Dorf-K. Sprom. Ziegelbau, Seh. mit halbrd. Apsis, an deren
Kuppel spgot. Malerei, Weltgericht und Wappen, vchgest. 1890.

— Geschnitzter spgot. Flügelaltar. Kanzel und Orgel 1738.
Kelch 1645. — Grabdenkmäler: Grabsteine zweier v. Quitzow
| 1527 und 1552, beide gleichzeitig. Bildnis einer Äbtissin. Wand-
gräber zweier Dietrich v. Qu. f 1569 und 1593, sehr schön das
letztere; dazu die Grabsteine beider. — Wandgrab des Th. G.
v. Jagow, 1782, gut klassizistisch.
loading ...