Dehio, Georg
Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler (Band 2): Nordostdeutschland — Berlin, 1906

Seite: 374
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dehio1906bd2/0387
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Rör

— 374 -

Rös

RÖRCKEN. Pommern Kr. Greifenhagen. Inv. II.
Kapelle der ehem. Templer-Komthurei. Einfacher Granitbau mit
rom. Fenstern.

ROSENBACH. Schles. Kr. Frankenstein. Inv. II.
Dorf-K. 6 Grabsteine mit Bildnisreliefs, 2. H. 16. Jh.

ROSENBERG. Schles. Kr. Rosenberg. Inv. IV.
Wallfahrts-K. S. Anna. Holzbau. Ein älterer von 1518 (?) und
ein jüngerer von 1668 in unregelmäßiger Weise zusammengezogen;
der jüngere in zentraler Anlage, 6 eck. Mittelraum mit ausstrahlen-
den Kapellen; Emporen; Tonnengwb.; phantastischer Eindruck
innen und außen. (Abb.: Wiggert und Burgemeister.)
Wallfahrts-K. S. Rochus. Holzbau 1710 (Inschr.).

ROSENBERG. WPreußen Kreisstadt. Inv. X.,
Pfarr-K.° 14. Jh. Sch. von 13,5:22,8 m, trotz der Strebepfl. stets
flachgedeckt gewesen. Leicht eingezogener quadr. Chor, auf dessen
NSeite große 2geschossige Sakristei. 7teiliger OGiebel, Wandpfl.
und Fialen, Abdeckung der Stufen mit Giebelchen. WGiebel renss.
erneuert. Der schmucklose T. seitlich in NW. — Altaraufsatz,
Empore, Patronatsl oge in guter deutscher Renss. Got. Be-
schlag an der N-Tür.

ROSENFELDE. Pommern Kr. Pyritz. Inv. II.
Dorf-K. Granitquaderbau des 13. Jh. Nur an der OWand origi-
nelles Fenster, spitzbg. mit glatter abgeschrägter Leibung. Spitzbg.
Portal 3fach abgetreppt. Beschädigter got. Altarschrein.

ROSENGARTEN OPreußen Kr. Angerburg. Inv. VI.
Dorf-K. 1827 nach Plan des Kronprinzen Friedrich Wilhelm. Im
Pfarrhaus 2 feine Alabasterreliefs0 aus 2. H. 16. Jh.; die Tra-
dition italienischer Herkunft irrig.

ROSENTAL. WPreußen Kr. Löbau. Inv. V.
Dorf-K. Schurzwerkbau von 1761. — 2 spgot. Kelche0 aus einer
guten Werkstatt. 5 Schnitzbilder von einem ma. Altar.

RÖSSEL. OPreußen Ermland. Inv. IV. Meß-B.
Pfarr-K.° Got. Backsteinbau. 5j. Hllk. ohne gesonderten Chor.
OGiebel 11 teilig, an Stelle der Blenden Wimperge in ebensoviel
Rängen, als Stufen vorhanden. Großer ziemlich einfach behan-
delter W-T. mit bar. Helm. — Ausstattung klassizistisch.
Gymnasial-K.° (Jesuiten). 1673, 1793.

Bischöfl. Schloß. 1350—1401, nach Verwüstung in den polnischen
Kriegen des 17. Jh. wiederhergestellt, 1807 ausgebrannt. Die An-
lage des Haupthauses gibt das an den Ordensburgen gewohnte
Quadrat, jedoch mit der Reduktion, daß nur 2 Seiten desselben
zu Wohnhäusern ausgebaut; die beiden andern bloß Ringmauern
mit starkem Eck-T.; der Hof scheint an allen 4 Seiten kreuzgang-
artige Arkaden gehabt zu haben.
loading ...