Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 5.1930

Page: zzk
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1930/0419
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
MITTEILUNGEN DES DEUTSCHEN WERKBUNDES

Anschrift der Geschäftsstelle: Berlin SW 48, Reckendorfhaus, Hedemannstr. 24
Fernsprecher Sammelnummer F 5 Bergmann 8400 / Postscheckkonto Berlin 15 387

1. JULI 1930

Von unseren Mitgliedern Mannheim. Städtische Kunsthalle. Von Mitte

r-, . .,, ,,, , , ~ „ ■ j_ Juli bis Mitte September 1930: „Die Kunst der

Bei einem engeren Wettbewerb der Gemeinde . ■ i+ r «

Greiffenberg in Schlesien zum Wiederaufbau des Zeichnung in Italien.'

abgebrannten Turmes erhielt Architekt Emil Lange . , • , ■

den ersten Preis Salon Pavillon de Marsan — Palais du Louvre

— veranstaltet die Gruppe „Union des Artistes Mo-
In dem internationalen Wettbewerb für Bauvor- dernes", die derzeit unter künstlerischer Führung
schlage für die geplante Brücke über den Mälarsee von Mallet-Stevens, Djo-Bourgeois, Renee Herbst
bei Stockholm erhielten den ersten Preis Zivilinge- steht, eine umfangreiche Architektur-Ausstellung, die
nieur W. Maelzer, Berlin-Wilmersdorf, Architekt am 11. Juni in offizieller Form eröffnet wurde. Zu
Professor O. R. Salvisberg, Berlin - Südende, dieser wurden Architekt Emanuel Josef Margold
und Professor W. Büning und den zweiten Preis und Architekt Alfred G e 11 h o r n , Berlin, eingeladen.
Professor Dr.-Ing. E. Gaber, Karlsruhe, und Archi-
tekt H. Esch, Mannheim. Bücher

Architekt FritzRoder, Breslau, ist auf Grund |m Ver|age «ar| Curtius, Berlin, erschien der
eines engeren Wettbewerbes zusammen mit seinem zweite ßand zuDresslersKunsthandbuch,
Bruder Architekt Paul Roder mit Entwurf und der die |ebenden deutschen Künstler, Altertumsfor-
Durchführung eines umfangreichen, einem Großmdu- scner! Kunstgelehrten und Kunstschriftsteller auf-
stellen gehörenden Landsitzes m Wien-Hitzung be- zäh|t Dje den bndenden Künst|em gewidmete Ab-
traut worden. teilung umfaßt die Baukünstler, Bildhauer, Bühnen-
bildner, Griffelkünstler, Maler, Werbe- und Werk-
künstler. Das Buch wird vielen ein willkommenes
Wettbewerb für einen Brückenbau. Nachschlagewerk sein.
Zur Erlangung von Entwürfen für den Bau der neuen
Drei-Rosen-Brücke über den Rhein bei Basel ist ein
internationaler Wettbewerb ausgeschrieben wor-
den. Für Preise und für den Ankauf von Entwürfen pur das in Heft 10, Seite 275 bis 277 abgebildete
steht ein Betrag von 80 000 Schweizer Franken zur Lyzeum, Danzig-Langfuhr, zeichnet außer den ge-
Verfügung. Bewerbungen sind bis zum 30. Septem- nannten Architekten auch Ministerialdirektor M ar-
ber d. J. einzureichen. Nähere Mitteilungen durch t i n K i e s I i n g als ehemaliger Oberbaurat von Dan-
die Bauabteilung des Kantons Basel-Stadt. zjg verantwortlich.

Ausstellungen

Wettbewerbe

Berichtigungen

Zu den in Heft 11/12, Seite 311 oben abgebilde-
:n Messern mac
•ei Messer vor

mälde, Aquarelle, Grafik, Buchwerke. hergestellt sind.

Köln. Kölnischer Kunstverein. 15. Juni bis 20. ten Messern machen wir den Hinweis, daß die linken
Juli: Kollektiv-Ausstellung von Franz Masereel. Ge- drei Messer von Anton Wingen j r., Solingen,

MITTEILUNGEN DES OSTERREICH ISCH EN WERKBUNDES

Anschrift der Geschäftsleitung: Wien IX, TUrkenstr. 3

Die Eröffnung derWerkbundausstel- in jeder Hinsicht gelungene Veranstaltung zustande

I u n g. Im Zeichen eines ganz großen Ereignisses kam. Der Präsident des Österreichischen Werkbun-

eröffnete der Bundespräsident Wilhelm Miklas des N e u b a c h e r, der die Begrüßung des Bundes-

die Ausstellung des Werkbundes. In seiner Eröff- Präsidenten vornahm, wies in seiner Rede ins-

nungsrede betonte der Bundespräsident den Anlaß besondere auf die kulturelle Verbundenheit beider

der diesjährigen großen Veranstaltung: die Tagung Staaten hin und betonte den gemeinsamen Geist

des Deutschen Werkbundes in Wien und wies dar- beider.

auf hin, daß vor 18 Jahren der Deutsche Werkbund Bei der Eröffnung waren die Gesandten des Deut-
es war, der den unmittelbaren Anstoß zur Gründung sehen Reiches, Italiens und einiger anderer Staaten
des österreichischen Werkbundes gab. Er würdigte anwesend, sowie der Bundesminister für Handel
die große Bedeutung der Werkbundidee und gab sei- und Verkehr Altbundespräsident Michael Hai-
ner freudigen Überraschung Ausdruck, daß in unse- n i s c h und die amtsführenden Vertreter der Ge-
rer Zeit wirtschaftlicher Not eine so hervorragende. meinde Wien.

VERANTWORTLICH FÜR DEN INHALT! DR. LÖTZ, BERLIN SW 48, R E C K E N D O R FH A U S, HEDEMANNSTRASSE 24
DRUCK: WERBEDIENST G. M. B. H. KOMMANDITGESELLSCHAFT, SPANDAU-EISWERDER
loading ...