Die Form: Zeitschrift für gestaltende Arbeit — 5.1930

Page: 60
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/form1930/0086
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Hauptverwaltungsgebäude von Philips
Gloeilampen in Eindhoven

NEUERE NIEDERLÄNDISCHE ARCHITEKTUR

Wir bringen auf den folgenden Seiten einige Beispiele von neueren holländischen Bauten, jedoch nicht
nur Spitzenleistungen oder Bauten einer einheitlichen Gesinnung. Wir wollen damit versuchen, einen
Querschnitt zu geben, der natürlich in dieser kurzen Abhandlung nicht vollständig sein kann. Wir lassen
zuerst Herrn Dr. Metz referieren, um dann mit vorläufigen „Bemerkungen" auf einige Tatsachen hinzu-
weisen, die in ähnlicher Form ganz allgemein auch für andere Länder gelten. Es handelt sich dabei um
die Frage des Einflusses selbständiger reifer Arbeiten auf die allgemeine und breitere Bautätigkeiteines
Landes. Wir werden in den nächsten Heften auch moderne Bauten anderer Länder zeigen und besprechen
und dabei besonderen Wert auf die Betrachtung legen, wieweit landschaftliche oder völkische Gebunden-
heiten zum Ausdruck kommen. Die Schriftleitung

Die Baukunst Hollands befindet sich heute nicht
mehr im Stadium von Sturm und Drang, sondern
durchaus in dem ruhiger Entwicklung. Der unserer
Zeit angepaßte nationale Stil ist gefunden und die
Wandlungen, deren Zeugen wir heute sind, ergeben
sich von selbst aus der stetigen Evolution der
niederländischen Kultur. Der Stil selbst ist in den
Niederlanden kein Problem mehr. Es gibt gute und
schlechte Produkte des nationalen Stils, aber die
neue Zeit bzw. ihre Ausdrucksform selbst wird nicht
mehr diskutiert. Das ist einer der wesentlichen Un-
terschiede zu Deutschland.

Am deutlichsten zeigt sich dies vielleicht darin,
daß auch die Neubauten von Kirchen und anderen
Gebäuden kirchlicher und damit also im allgemeinen
stilistisch konservativer Institutionen, heute durch-

weg im neuen Stil entstehen. Das beschränkt sich
nicht mehr nur auf führende Ausnahmen, sondern
trifft ziemlich allgemein auf jeden kirchlichen Bau
zu. Als typisches Beispiel modernen katholischen
Kirchenbaus dient ein Bild der neuen katholischen
Kirche des Architekten A. J. Kropholler am Linnaeus-
hof in Amsterdam.

Eine maßgebende und führende Rolle spielen in
den Niederlanden, wie schon von Anfang an, die
Schulen, vor allem die in den größeren Städten.
Interessant ist hierbei, daß in Holland bei einem Uber-
wiegen der Privatschulen gegenüber den öffent-
lichen meistens einige auch pädagogisch führende
Privatschulen architektonisch tonangebend sind,
dann folgen in erster Linie die öffentlichen Schulen
der großen Städte, während das Gros vieler Schulen

60
loading ...