Der Kunstwart: Rundschau über alle Gebiete des Schönen ; Monatshefte für Kunst, Literatur und Leben — 1.1887-1888

Page: 216
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstwart1/0222
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
T_


sT

Vek-Iag von Oal-I 6e«-olll'8 8okn
, in V^ien.

.laeol) voil I'Etz,

llik M«! im öR8k.

üssclriclrtliclie nncl Icritiscli-
äsllietisclis 8tuäieii ül>er üis
Oelroratioli un<I VrrsstattrruA
cier V"o!rirriir^.

k'k-aotilauLgabe.

iVIit 6 I^LrIisr>cIruc1<di16ern,

50 I.icdtdilclsrir nncl ^orrplatten
uncl melir nls 220 Ilol/.sclmitten
iirr I"ext.

?reis: bl'ogetliei't: 20 LI.: in
l->vllbli. m. 6ot8ebnitt 24IVI.;
in feinem I.kllei'bLNli 20 IVI.

VorrütiA iir alleir I>uclrlrkiircl-
Inii^eii.

Hrupkersticbe, IKadierungen, Dolzscbnitte etc. ültercr und ncuerer /Deister, sowte Nguarelle
und Leicbnungen neucrer Ikünstler

stets zu werteutsprechenden preisen.

XIII., Ikuulcrn von Ikunstblsttern umsonst zur verfügung.

Wrsn? Weyev, Runsthändler, Uvesden, Seminarstraße 7.

Privat-Gesangssckule in Werlin

HViLnra Mviiti.

„lpbotograpbiscbe Ikünstler-Studien",
Aöpfe, Theuterberühmtheiten, Atte L 2 rrvs. (Aabinetü

dis Z rres. Alles nach Natur. Aatalog mit 3 probeb!.
5 Nlk. li. Irsut, Xvsnno Luilrcm 156. ksris.

Line 8tainer-Geige,

Itreboe. N.

^Lr. Dreller 86nioi-.^ ^

L rriiiL Gp^iiAter

öerlin 8>V., IViIbeIm8trL88e 130.

Nerbesserte 'Tbiir-, Zfenstcr- und /Döbel-
Kcscbliigc. Licrbeseblügc jcden Stpis.

Xinisit^cllinieätztrbeiltzn

............»»»»,,,,,,»,!»»».....»,,,»,,,,,,,»,,,,»Z

ß gn unserem verlage erschien und ist durch alle Buchhandlungen zu V

IDas Znka-Ikeicb >

ß von Dr. k. L. Ritzlnn, Z

L Aaiserlich deutscher Gesandtschaftsarzt in Madrid. I

z IDit cincr Ikarte in Lbromodruck und Dolzscbnitten. D

V gr. 80 8-jO S. Geh. j6 M.; eleg. geb. (8 M.

I von der gesamten jAesse als ein hervorragcndes Merk auf dem Ge> I

V Lo schreibt das Fr^inkf. Iournal u. a.: „Or. Brehnl hat es meisterhaft D

V veistanden, uns jenes Linst vorzusührem und mit Gennß folgen wir ihm aus D
D seiner Manderung durch das Reich der „ So nne n sö h n e ". AAr niüssen Z
ß deni verfasser dankbar sür sein Merk sein und wollen wünschen, daß es ^
I recht viele aufmerksame tieser findet. <Lin interessantcres und lehr- I
Z reicheres 2tück menschlicher Geschichte wird so leicht nicht Z

I e n"a? "^bFr. ^auke's verlug. I


W

;kue Woekische Mkäitev.

Zeitschrift

füi7 Iichtkuttst und kitt. MnterHclktung.

Mark 2 vierteljährlich. — Einzelne Nummern 50 j)f.
Derausgeber:

-i-F I)r. K. LNestenberger und jpbil. Kerke. -I->—

DLe SchviMrLLung

der „Neuen Poetischen Blätter"

Frankfurt a. M.



81

81

81

81

81

8l

81

81

81

Allen, die ein Interesse an deütscher Aunst und deutschem Annstgewerbe haben, sei hierinit die

Leilsckritt des Wa^eriscken Ikunstgewerbevereins

N AIÜIIQllSII

einpsohlen, insbesondere im tsinblick auf die INünchener 1888, über welche

gewählte illustrierte Berichte erscheinen sollen; gleichzeitig bringt die Zeitschrift eine Reihe der hervorragendsten, aus
dem INi»eI»lL»88 ILüniK L»»»1>^»K II. stammender, kunstgewerblicher Gegenstände.

Die Zeitschrift, das älteste Mrgan des Kunstgewerbes, erscheint jährlich in 6 Doppelheften mit je bis
2 Bogen reich illustriertem Tert und 6—7 Aunstbeilagen in Farbendruck, Lichtdruck, Lichtkupferdruck, Zinkätzung u. f. w. —
vereinsmitglieder (Iahresbeitrag M.) erhalten die Zeitfchrift gratis und franko direkt zugefchickt; Abonnements
(jsj !N. xro Iahr) nimmt jede Buchhandlung entgegen. —

k

k

8

8

k

8

MiSLSSSSSLSLSSSSSLSSSLSLSSSLSLSLSLSLSSSLSLSLSLSLSLSLSLSLSLSLSLSLSLSLSLlci


-----

Kcilicge nd cin illl str. lprospckt dcr D. S. Llrverl'sckcn I0crlLgsbucbbdIg. rn /Dslburg, bctr.: v. Dracb, ältcrc Silberarbcitcn a. d. Dgl. Sammlungcnzu Lasscl.

— 2W
loading ...