Der Kunstwart: Rundschau über alle Gebiete des Schönen ; Monatshefte für Kunst, Literatur und Leben — 1.1887-1888

Page: 215
DOI issue: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstwart1/0221
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
versteheii, weshalb wir in Zukunft auf anonyme Zufchriften
überhaupt nicht antworten u^erden. Gefällt Ihnen das nicht,
so steht Ihnen ja der Austritt aus unserm Leserkreise srei.

M. L. in K. Das Amsterdamer ,,porteseuille", von
dessen eigentümlicher „verwertung" des „Aunstwarts" wir im
vorigen Lsefte sprachen, macht in einer neueren Numiner einen
nocb artigercn Scherz. Dort druckt es wieder einen Aufsatz
aus dem „Runstwart" ohne (Luellenangabe ab — nnd gleich-

zeitig (mit ÜZuellenangabe, versteht sich) einen solchen der
„Schriftsteller-Zeitung" gegen den Nachdruck.

7 ? in Saaz lWöbmen). Es war uus Allen nebst
Freunden und Anverwandten unmöglich, ihren Namen zu
entziffern. Die Stimmennrehrheit entschied für „Ludwig", doch
bekamen wir eine Zuschrist als unbestellbar zurück. Ihren
Beitrag finden 5ie verwandt. Sie würden uns dnrch dentliche
Angabe ihrer Adresfe verpflichten.

Die Mabrbeit aut der Kübne, von Marimilian Lfarden. 1l7undscbau. Dichtung: Iohannes Trojan,
^I»I?c1^L» von Tanthippus. Lfeinrich heine, Selbstanzeige von NAlhelm Bölfche. Nufik: „A)ie hören wir Musik?"
5elbstanzeige von 6ugo Riemann. Bildende Aünste: jdrotestantische Malerei. Aunsthandwerk: jdrunkgeräte. Vom
Tage. Lprecbsaal. N. N. und Ljerm. Schütze, Nochmals in Sachen Lfeines. Nus der Wücberei. Lose Klätter.
„Die Menschheit", von L. F. Meyer. Leitungsscbau. Verkebr.

Scbluss der Tusammenstellung: 3. /lbai tSSS.

T^i e neueingetretenen unserer geehrten Abonnenten machen wir ergebenst darauf aufmerkfam, daß wir laut
Mitteilung im z (. u. (2. Lfefte genötigt waren, denVerkaufspreisdes erstLN CZuartals unserer Zeitschrift auf
5 Mark zu erhöhen. Es ist von den Lseften t—6 nur ein fehr kleiner Restbestand noch oorhanden, weil die Nachbestell-
nngen ganz unerwartet zahlreich waren. Das zweite CZuartal hingegen (Lfeft 7—(2) ist noch zum gewöhnlichen preise von
2ff, Mark unmittelbar von uns oder durch jede Buchhandlung zn beziehen.

Dresdcn. Ikrunstvvart-Verlag.

Deutscbes Mlocbenblatt.

Dr. Htto Arenöt, Mitglied des Lfauses der Abgeordneten.


Z—2 Bogen HO, ' _

R. Löwenfeld, Lin lvort zur Theaterkritik.^—^ ,i i i . ^i. ., n n i i ik.

ZVilü. Lmnier, Serlin 6., Zcydclstr. 20.

v,on Apocheker Kanoldt lkacktolger in Gocha.

kende Gesundbeits-tlrontltürc geg. Untsrleids-
Störunggn, ltongsstlonsn, llligrsno, rrkronk-

unst- u. Wuckdandlung Dugo Grosser, Lkipziy,

^ch ^ertretung der lpbot. Nnstalt von Nd. Kraun S. Lo. in Dornach. ^

—Kedeutende Dreisermässigung!

Moökt'ttt Runll. ^tudien zur

Aunstgeschichte der Gegenwart

unter besoud. Berücksichtigung d. Münchener, Berliner, Parifer Ausstellungen
i. I. (883. Mit Illustr. in sein. Bolzschn., Radierung und Lfeliogravüre.
Leipzig (88-x. Fol. In hocheleg. Mrig. - Linband und Futteral. — Ltatt
20 M>. tür nur t2 /Ib.

(68 Seiten Cext und 36 Bilder (Folio). velice!!!

Fr. Lugen Iködler m Gera-^llntermdaus.

^2 gowiscde Dolzreliets

Die

Dknszkschichtk drr Grstiriir

iVrieten an etne Freundin.

von M. Wtlh. Aler^er-.

Mit 46 Tertillustr., 2 Tafeln u. ( Titelbild
Beste Ausstattung.

Geb. 4 kDK. Llegant geb. 5 klvk.

Das „vrssünor Dggodlstt" schreibt:

„Der berühmte vcrfa^ser hat nicht eiwa lVilbelm

man es ungern aus derHand Iegt u. wirk>
lich gestehen rnuß: dasisteingeistvolles
U)erk, so unterbaltendundfesselndwle
belehrend und grüßere Gesichtspunkte
schaffend. Mtir cmptcblen das Kucb unter
voller Uerantwortung auts wärmste."


— 215 —
loading ...