Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Badische Post: Heidelberger Zeitung (gegr. 1858) u. Handelsblatt — 1923 (Januar bis Juni)

DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.15611#0424
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
«iU!:>MrerMhcn. bayerlschcn unL sAwclirrisKtn' DsnrLssLIssatzrrrvcr-
waltun« reit»cn »nr Bcwültigung Les BerleSrs L-r:cdriebstzaleu—NvmanS-
horn und Liiidau—Noniansdorn nlcüt mehr ouö, »innal siir ciu üalbcS
Dutzend abccganzene Güt:r-Scl'lcpps.b''sc bis jctzt ein Eriatz nicht acschaiscit
wordcn ist. Die im Besilz der Vodeiiscc-NlicinschifsahrtSacscllschaft in
Nheineck bekindlichcn unbcniU:ten zwei Trajcktkahne mit clneni K. ssnnas-
vcrmSacn von jc aibl biS zclin Eiscnba.lmwagcn sind von den slaatlicheu
Sch-ikfabrtsvern-altungen neucrdinas gcni'etct worden, um in dcr Giitcr-
besörderung die notivendige dlusljilse zu leislen.

O HornSerg. lg. März. Jnkolge geistiger Umnachtung
machtc bicr dic 32 Jahre alte Emma Svathels ihrem Seben durch
Erhängen ein Ende.

GerichLszeitung.

Karlsruher Strafkammer.

!! Karksrub«, 10. tviärz. Ein König des Fahrrabdieb-
stahls stand in der 'Peison des Nletalllchlciiers 5iarl Krüger aus
Kolmar i. E. vor den Schranken des GcrichtS. Fast mit der Schläue
und Ossenbeit eincs vrokcssioncllen Verbrechcrs stahl cr lnnerbalb eincs
Dreiviciteljahrs 59 F'ahrrädcr zusammen, ohne dtejcnigen, dic ihm niikt
nachgewicsen werden konnten sdie Z.ihl dürfte im Negister der Fahrrad-
marder cinen Nckord darstellenj. Die Räder waren natürlich nicht immer
vrima L'arc, doch hatte cr als kluger EeschnstSmann natiirlicb auch scinc
»Nbnehmer". Tcr Hauvtkuudc war dcr Packer Karl Kcrn aus Eden-
koben, an den er mit der Zcit SS RäLer verkauste. Dieser verschob sic
tviedex an,den Fahrradbändlcr Nik. G e r b i g- in LudwigShasen, ber ste
nieder in seiiicni Geschäst feilbot. Die beiden Kunden waren deshalb
der gewerbLmäbigen Hehlerei angeklagt. Das Gericbt crlanntc fnr Krüger
alS rücksälligen Dicb und sür Kern als aewerbSmästiaen Hehlcr auf eine
Zuchibausslrasc von jc vier Jabren z-oei Monatcn, aü-znglich zwei Monai
Untcrsi'chuiigshait. Jm Hinbtick aus dic Gcmeingcsäbrlichkcit ibrer Dieb-
stähle ivurdeu Ihnen die bttrgcrlichest Ehrenrcchte auf fünf La.hre ab-
erkanut. Gerblg wnrde, da alS Psnchopath belastrt, mit drci weiteren An-
aeklagten freigesprochen.

!! WaldSbnt, S. März. Das hicsige S ch w u r g e r i cl, t verhandelte
«mi Disnstag gegen den Milhelm Prinkler ans Darkchmen und Paul

Grab 8 os anS Halle. zwel ingenbliKe Brrrschrn !m Altcr von 21 nnb
22 Jahren. wegcn aubs und T o t s ch l a g v c r f u ch s. Dic beiücn
unternabmen im Noveinbcr v. I. einen Nanbvcrsuch auf dic Bank dcS
Dr. Vogt in Bcnndors iind verwundetcii aui der Jlncbt eincii SLackt-
mcister. Der dritte Komplice namens Göbl isk nocb flüchtig. Das Ur-
tcil lautete für Prinller auf br'i Jabre drer Mouate. sttr Grakibof ani
iwci Jahre uud drei Monate Eefängniö. Die UntcrsiichuugSbait vou drci
Dkonatcn wird bcidcn Zlngcksagren augcrechuet. Die bürgerlichen Ehreu-
rechte wurden ihnen aus- fünf Jabre aberkannt.

i -lav v-->rrrotlhgirorl> !--t am 8. lknli. kllr öen llavptwettd^^^
^ vlö. ,7u!i.

6!iön-8sJsifIug !923.

In clk-r klait vom 3. bis- Zl. -kus»«! kinclot c.er liliän-Aogolklucc 1923.
ivle >vli- oolion kurr Iiericlitol baben. oeins tViecierliolung. ün -Vukliage
(les veutselien l-uklkahrt-Verlianiies dabßn öie 8 l> cl cv ö s t x r u p n e
cles lteuti-ebsn kaikrkabrt-Verbanöes un>1 äer Deutsebe dloösli- >in>1
8e§6lklug Veibavcl clie Oigan'eation cles ^Vettbecverbs iibernnmnien. Oie
Vcranetaltunx iet in einen Vnrrvettbenerb vnm 3. bia 1-l. un-I einen
Ickauptcvctlberverb voin 17. bie 31. rtiuguet geteilt. ri>n Ureieen vercien
ausgecvorken iiir clen V o r rv e t t b e rv e r b in rrvöi Vi-teiluug-ii: jg vier
Oreiee von 12b VW. 1VV M0. liv M« unö 3N VNV dlark kür ckie sröttlo 6e-
samtöausr vvälircnö cles ganxen Vorrvettl ecverbs unü js vier I'rvise >n
cler xleicben Ilöke kilr öis gröllte I-'Iugclauer eines Ilin^6lsl»se--i. r.rvei
Oreise von 2VÜ V60 unü 12V V6V .Ilark kür I-eistungvn. ü!e anerbannte
I lugkportvercinigunxen !v beiclsn ^Vbteilnngen im gan?.en errielt bnlien
unü scbl'eMieb sve! Irsise von lüv VVV unci l!v VVO dlsrk kür ciie grövle
6esamtklug iauer von Legelkliegern, cüs clurck VerleZung clea Körner-
Seivicbta xösteuert cverüen. I'ür gen II a u p t iv e t t b e cv e r b nin-l
kolg näe Hreiae in ^usaiobt senommen: 6roksr Nbön-8egelpreis 1923
1 dlülion Hlaik, kür äie grölZte 8trecks, absr minclsotenn 2V Kilometsr,
ärei Oreise von 30V Ovv, 20V VOV uncl 1V0 VVV kür cli c- gi ölZte Klugböbe,
minclsxtcns aber 35V dietsr über clem 6'pkel äer IVasserkupps, cirsi
Kreise in äer gleicben Höbe kür üis grülZte Klngstrscke, -cvoinit äsr
Klug, mit üsm cier groste libnn Leselpreis gsivonnen Ist, nicbt geivsitst
tvirä unci ein Xn eisitrcrpi eis von IVV vvv dlark kür äis xrölZts IvInA-
äauer. nur kür veutscbe Rs-icbnanTebSriZs, XuIZeräsni
stsbon nocb ^ablreiebs 8onäsiprcire rinr Vörkiignng. dlsläeseblulZ kür

IVNits!clsur8v!is ssukbailmsislsnsokskk.

dlit ^usnabme äer Ivreiss Dbürinssn vnä l-cipüis ^fivsi-eio^ ^
anäeren Kreixen äes Veibanäes dlittsläeutacber Lallopiil'
Ivreic-iiisisler ksst. äsren lünäkämpks um äis mitteläsutscn
scbakt am 25. dlär?, naob äem I'okalsz-alem bsginncn. Io grupp^
banäslt cs -sicb nur um äas lüntscbciäungsspiel äer deiäev ^^svtl
meister. ^pielvereinixung lirkurt unä 6otba VI. >n ch^n>„"!,.^»4''o99
als beUZe I-'avoriten starten. In I-eipüig kat s!ck äie Lp>
am let'^ten 8onntakt um ä!s 8p!elvereinigung verrinssrt. e ^ fen

nocb V. k. II unä Iknrtuna m I'rage kommen. In äen , t-iiewo'KH
Kieieen s!nä äie dleieter bereite erm-ttelt. 10a «inc, äiee: In
Obcmnitser RaNi-piel-KIub: in 0--t^acbesn tltresäenl 6uts
'Vsstsacbseo: Konkoräia-I'Iauen: >n Ilalls: vorusaiii.

Svknesdsrlvdte.

2 II k III r b k. L v.'iI'/.: 8V -l lv em 8ebnee. äavnn 2v—AI ,, 0-)^

Skidlldn «ut. kalirba.c bia ,-uik kM—vvv m. —>11 n t «r.? " 'l

120 e,i» 8clmee, äavon 30 cn> diciisciinec.

8k!bab,i I-Ul. fabibar lüs ^lmmcrblalt.

cvinäatill. tröb. l'V ^

st.."a.cln. »,

8elmcc, äavon 20 cm Keiiac-biice, vc-Inäaiill, Ilebcl. mlniia 2 <'»-^„§r!>>^
— II u II ä s > e k. 9. Isliirc.: k>0—80 cm 8clmcc. äavon III ein
vvinäi tlll, 0 Oraxb 8KII>abn irul, kalirbar !>!,-> 7k>0 n> IlHIie-

am 15. APril 1926 mit 1267» rückzahlhar

Nus Grund des Ge!e"es vom 2. Mär, 1S28 IM. G. BI. Teil I. S. 188)
»<Ae« Hier«st Dollar-SchnhanweifUtrgen des Dc«tfchei» Rcichrs, rllckznhl-
8ar nach 3 Jahrxn zu 12V?- ohne iedcn Abzng, zur öfsentlichen Zcichnuna
ansselegt.

ALr d-iese Schatza«n,cifnngen hnt die Reichsbank dse selbstscknldnerische
Bürgschaft übcrnominc». ,

Die ausknNmendcn Drvisc« flickie» der Neichsbank z«; diese hat «n-
«ilttelbar das Recht, die Leisiniig der Devlseu von de« Zeichner» zn fordern.

D!e Schatzanwrisnngcn sind dnrch dir Darlebnikkgsirn dcs Reiches
helcihcnr.

Die Zir'asiirng znm Börscnhandel wlrd schnellsiens in die Weg« se-
lcitet werdcn.

Bedingungen

Zeichttnngsftrken. Zeichnungen werden vom 12. bts 24. März bei dcr
ZeichnnngsaSteilung bes Kontors ber Ncichshauptb-ank für Wcrt-
»«.piere in Berlin 62, Breite Stratze 8.9, bc! allen Zweig-ansta'ten
bsr Rcichsbank rnit Kassenetnrichtung unb bei ben untensteyrnden
Nlitcliedern kes Uebernahmckonsortinms und derrn Zw'cignicdrr-
lüsiungen entgegsngcnommen. Die Zeichnungen können auch bei den
noch besvnders bekanntzngebcnden Zeichnungsstellcn nnd ihren sämt-
lichen Zweisniederiassnngen ersolgen. Srüherer Schlutz der Zeich-
nung blcibt vorbchaltrn.

Eintci'iing Einlöinng der Schatzanweisunse«. Die Schatzanweisungen
sinü 'auseesertigt in Stücken ,u 5, 10. 2V, 80 und 100 Dollar. Die
Rückzahlung der Schabanweisungen ersolgt am 18. Avril 1920 z»
1291» obne jeüen Abzug nach D^rhl des Neickes in Scheck aus Ncw
York obcr In Gold. de» Dollar zu 1,5046 x Jeingold serechnct.

ZeiKnnngspreis. Einzablung, Ter Zeichnungspreis bsträgt 1M7°. Die
Einzahlnng kann nur in Devisen lNoren, Schecks. AuSzablungen)
crfolgen, und zwar in aw.crikauijchen Dollar, Pfund Slerling,
bvlländischen Gulden, schwcizer-scheu F-ranken, nordischcn Kronen,
spanischen Pefeten, argentinischen PesoS,. jap. nischen Yen. Di:
Kosten der Einciehnntz dcr ScheckD sind' von den Zeichncrn zu tragrn.
Sofern andcre Zrährnngen als Do!la> >n Zahlung gegcben ivcrdcn,
werden zurzeit berechnct:

Engl. P-llnd 2.2.7, Holländ. fl. 28.3l«8. Sckweiz. Frs. 88.389«.

Norw. Kr. 84,8492, Gchtved. Kr. 87.7889 Dänisch« Kr. 32.98M.

Spanisch« Pcs. 84,2738, Slrgcntrn. Prs. 26,884», Je.paa.

Beu 29.SVS8 — 19 Dollar.

Sollten im Wertverhälinis der vcrschiedcncn LLährungcn untcr-
einander grötzere Verschiebungen eintreten, blcibt Ilsnderung der
Umrechitirngssätze vorbehg'ten.

Svihen werden zum TcgeZmittelknrse sür „Anszahlung" der
eingcreichten Dcvisrn in Mark bar vcrgütet.

Die Einzahlunp hat bei dcr Zeichnungssielle. bie die Zcichnnng
entgegengcnommcn hat, sür Ncchnung der Jlcichsbank zu erwlgsn.

Bon den gczeichneten Betrügen find niindcftcns 407 bei der
Zeichnung. der Nest spätestrns bis 14: April d. I. zu zahlen. Knr
.v o r dem 14. April d. A. in Noten oder telegraphischen Zluszah-
lungen aezabltc Bctrüae wird cinc Vcrgütung von 1"/oo I« Mark
sür jedc volle Woche der Voransrahlung xewährt: bei Schecks und
brieflichcn Auszahlungcn auf europätsche Plätze wlrd bc! ber Be-
rechnung ber Vergiitung cine volle Woche in Abzug gebracht. Bei
Bez-ahlung mtt Schecks und briZlichen Auszahlungen auf überseeische

Länder kommt dle Vcrgütung fllr Bvranszahtunaen -
tracht. Die Bcrechnnng der Bereütung ersolgt uul-^
lcgung dcS Mittelknrses sür Sluszahlung Ncw ' ^

1-9. Nlürz d. I. i'Ei»

Dcr Zeichner crhält eine Mitteilung. in ivela-er
Zeichnnng angenommen ivordcn ist. Zur 'ZIbnahme öc d> ^
Betrnge iit er verpflichtet. Vor der Zntnlung
nungen wcrden voll berücksichtigt. Wnnichc wegcn ^
sind in dem dasiir vvracschenen Naum aus bcr -vs' »icki
Zeichnuncsschcins anzugebcn. Werden derartige Zbü"' n^ichu" ^gs
AuSdruck gcbracht, !o wird bic Stückclung von den
stellen nach ihrem Ermcffen vorgenommcn. Spätcreii > -t

Ilbändcrung dcr Stiickeluna kann nicht stattgcgeben " ^sol^ ^ie
Auvgavc dsr Stücke. Dic Aiisgabe der Schatzc.nmciiungcu

nivglichster Beschlenn-cung, voraussichtlich bis Endc U tzjc ^
Zahlunn niit SchcckS oder AuSzahlung ersolgt, io wcrd ^

ersi nach Mcrtcingang aelicfert. ^

Reichsbani-Direktvrium. Berliner Handels-Eesellsckasb
röLer. Cominerz- nnd Privatbank. Darmstädter und ^so» ^
K. a. A. D-lbrück Tchickler L Co. Deutsche Dank. D' H->r
Disconto-Tesellschast. DresLner Bank. I. Dreqfus ^ Lr^^aii«.
L Co. G. m. b. H. Mendelssohn L Co. Mitteldeutsche .

Tebriider Arnhold. Bayerische Bereinebank. L. Behrens L
Simon Hirschland. A. Levy. Lincoln Menny Oppenh^ ^ ^

Oppenheim jr. L Cie. Lazard Speyer-Ellisse«.

M. M. Warburg L Co.

ksMMsrUvMsptvlv

Hauvtttrasi« 88.

Lirkus Gray <Z. Episode)
Von Feinden umrinqtl

« Zllte mit

»nd

FatLH sl-i Dostmeister

GroteSke tn 2 Akten- (H 123

Stadkthsater.

Sonntag. 3: Mic man etnen Mann
qewinnt. — 7! Undine. .

Montag. 714: Di- Zübin »vn Toledo.
Tbcateraemeinde. Rcibe 8.

Di-enstaa, 7>/.: Milbclm Tell.

Mitiwoch. 7V-: Die beiden Nachti-

Donncrstaa. 7l4: Der Tromveter
von Säckinacn. , »

F-rcitl-.a. 7'/-: Don PaSauale. M. 4

S-amstag. 7'X: Verliebte Leute.
Miete I!.___

HrssisH.Lanvestveater Iarmstodt.

Grosics SauS

Eonntaa. 11/>: Bruckner-Konz-rt. —
«>/: Der Tronbadour.

M-vnt-a>g: Geicklosien.

Dicnstaa. 7: Dcr Freiicküd.

Mittw-och. 7!4: Tiefland.

Donnerstaa. 7: Der Troubadour.

Frcitaa. 7: Ur-F-ansi.

Sanistag. 3: Eimamc Menscken. —
7: Zar und Zimmcrmann.

Sonntaa. 11: Dcr ferne Klang.

Kleines S a u S:

Eonntaa. 11 >4: Volkshochsch-ule:
Vecthoven-Brabms - Moraenfeler.
— 4. 6 u. 8: Film: Cbrisiovb Eo-
lnmbus und dic Entdeckung
Amcrikas. . .

Montaa. Dienstaa unb Mttwoch.
4. 8 nnd 8: Film: Cbristovh Co-
lnmbns und dic Entdeckung
Ilmerikas. — 8: Raukck.

Donnerstaa. 7: Nauick.

F-reitag. 7: Gluck: SemtramiS,
Maicnköiiigin. Don Fu-an,

Sa-^taa. 3.'4. 6 und 8: F-ilmvor-
fübriing der Bolkshochlchule: Der
Hambura-er Saseii. . ,

S-onntag, 814: Und bas Lick' lckei-
net >n der Fintternis.

Neues Neater Manutzeim.

Eonntaa. 3: Fm weisien RSff'l. »2.
Bvrst. '>V-r. V.-B. 2181—3380:
B -V.-B. 698-710 u. 4701—4925 u.
8->S0—8490.» — 7'/,: Ter keuschc
Lebemann. 93. Vorst.

Mittwock. 7: Der Zlaeunerbarvn.
sFr. B. B. 460.1—4700 u. 6401
bis 6859: B. B. B. 8018-5109 u.
8331-8509.1 ^ ^

Samstaa, 7!/: Der Waficnichmieb.
(Fr. V. B. 5351—8790: B. V. B.
8871-6770 u. 8221—«3200
S-onntag. 714: Der keuiche Lebe-
mann.

Stadtttzeater Freidurg.

Eonntag, 5 Ubr: GöttcrbSmmeruns.
Ausier Miete.

Schulentlassenes, ordentliches
Mädche» kann am 1. April als

!.vtipmsävlivi»

eintreten. Angebote oder persönl.
Vorsteüung bei der Eeschäftsstelle

d«r »Bad, Post", Hanptstraste 23

drotgemeinschaft HeideLberg.

14. Gabenliste.

Elnmalle-e Ependen: CarloS Henn. San Pavlv 34 880
Bercinigung selbständiger Schuhmecher Hcidelbergs 89 090 >/, N. N.
S5V09 Gallus Mahler 2vviX> Dr. Otto Grieb 29 900 N. N.
11009 >7. H-nk L Niedcrb-iyer 10 «M iNachlasi), H. H. 19 000 ./6 Frau
Carbcll 10 000 Ernst Carlebach 5000 .41. Frl. Dr. ?l. F. 5VV9 .< S-rd.
Licbhold 3009 .4", Beanite d-es ArbeitsamteS 2800 >/, 8-ran Scknlz 3000
Ueltzhöfer 1008 >/, Ungenannt 300 >/, Musikdirektor F'rank 1100 ^8.

Mehrmalige Spenden: Fa. Reis, Friedrichsield 50009
Dtr. Jul. Bosch. Lndwigshafen 25 900 >/. Marx L Söbne 59 909 ^ 12. G.i,
Gebr. Lefcrcnz MOVO Frau E. H- 5009 .// <2. G.). Oberamtsrichter
Junker >200 // l8. G.i, Frl. Lniie Kroll 1200 .41 s3. G.i, Frau Maior
Köhnborn 1989 Frau Crecelius 500 l3. G.,.

An sonstigen Gaben gtngrn ein: Vreb»i-Werke Ofscnbach a. M.-
'Hei-belberg 1500 Doscn Schuhwichse, Lokomotivführer Korn 3 Pfnnd Törr-
obst, Fa. Ackcrmann iJnh. G. Heilig) w>arme Unterwäsche im Verkauss-
ivert von 100 090 .41.

Bisher insi-.esamt 12 997 369

Nllen freundlicken Geb«>!n aui dleiem Wege berzlichen Dank. Wir
bitten uniere Mitbürger, nach Vermögen anch fernerhin unser ioziales
Hilsswcrk nach bestcn Krästcn zu unierltüben und mitzubelfcn, dasi bic
'Notecmcinschast ihren vielseitige» Ansg-absn, die tagtäglich wachsen, -nach-
kommen kann. Wcitere Eaben werdcn bcrcit »-illigft cntgegennenommen
von B-anken und Lritungen, durch die Sparkaffe auf Girokonto 1365 und
dnrch das Postscheckkonto Nr. 77 602. <S8l2

MMIMM:

käume

NationllMieater Manntzeiin.

rur kvtvelliuiig «in«i»
6ro88d»iitlliiiig mil 881»«
gegen Leitg«m3s8« IMetv.
^iiAebole unler 8. III. 875 sn
kml«lk Ill«88e, illriniilieliii.

Sonntaa. 11!4: Bvrm.-2lussnhr.: D:r
Lanüstrcicher. 219. Vorst. — 7: D-r
Tronbadour. 211. Vorst.. Ö 84.
Hoüe Preise. >

Mvntaa. 7: 2tb. 6 34. Fuditb. <F-r.
V. B 3821-4109: B. V. B. 5771
bis 5970.)

Dienstaa. 7: Milbelm Tcll. Ausier
IMIete. Vorreckt 8. «r. V. B.

6901—62W u. 9311-6409: B. B. B.
6521-6670 nnd 6871—9S79.) ^
Mittivock. 7: Ab. II 34. Der Bibcr-
pelz. lFr. V. B. 12 071—12 879:
B. B. B. 6421—0520 u. 7131 bts
7239.)

Dvnnc-rstaa. 7: Ab. 0 35. Der
F-rciichütz. lFr. V. B. 1801 bis
2900 und 5791—5750: B. V. B.
5201—5309.1 „ ^ ^

Freitaa. 7: Ansi. Miete. Vorrech-t 6.
Der fidelc Baucr. lF-r. B. B.
5751—6009 II. 6291—9310 >1. 6700
bts 6750: B. V. B. 8091-8209.)
Samstaa, 7: Ab. L. 35. Hamlet.
lF-r. V. B. 3381—3609: B. V. B.
5971—6020 und 6771—6870.1
Sonniaa. 1I>4: Vorinittaasanff'ih-
runa fllr die Tbeateraemeinde des
B. V. B. Nr. 1 bis 1209. Dcr
Ackers-mann und dcr Tvd. — 2:
Nachmittaaö»uf»nbrliiia »iir die
Tbeatergemeind«. Der Bibcrvelz.
lFr. V. B. 4101—16M und 4761
bis 5090: B. V. R. 1439—1460 II.
5171—5200 U. 7231—7430 u. 7681
bis 8009.) — 7: Ab. 4 84. Urauf-
fübruna: Das Rolenaärtlcin.

Guterbalten« aebrauckte

Säuglingswäsche

zu kaufen aelucht. Anaebote an dic
Fürsoraesch-wesier« Ratbaos Zim-
urer 32. «or«. S bis 11 Ubk. lHSVä

fglsssgllgMmi HliillesWiieMlIeii

lislalwg gestl». stk2I7

cimU tzl'ükstzeim.

Fuhrleiftungen.

Die Aninbr von ca. 470 ebm
Stlicksteiilen uud ca. 240 ebm Scbol-
ter ans dcm Steiiibriiai Hellenb-ach
nach der Tlieodor-Kürner-, Bork» n.
Baiiaerowslrasie !oll im Subniis-
sionsn'eae veraebcn werden.

Leistnlmssäbiae F-ubrniikeriieb»
mer ivollen ibre Anacbotc bis

Dlenstaa. bcn 13. März 1SL3.
vormittaas S Ubr
bier einreicken.

Dle Erösfnuna ber Nngebok er-
folgt zn geiiaiiii-ter Siiliik-c. 7vle
Bcdingnnacn lieaen bier zur Ein-
ückt ausi <H813

Städt. Tiekbanamt.

NsuNksrrsks 71, 2.

SM!!»!>-«MWW

^nferilAunA feinsten vamen-kostüme uncl >1gn!el,
Zport-Kostüme, Oesellsclickfls-I'oiletlen, klusen
nack neuester VViener >1octe unö f^oäellen.

Vei vsmen vgmenkeciisnuiiA.

^rstkIsssiAe enAl. Qabarcline
u. KsmmASmsioffe am KsAer.

^nfertigunßs nscti Wunscti in gckt l'aZsen.

psroseknsk

Nslikm. gkflMer SctzneirlermeisiLi'. l.g>W jstzre in Viien unl! üuslsnl!'

Arbeitr-Bergevung.

Für den Umbau dcs Rathauscs
in HeiLelberg soll die Ausfüh-
rung der elektr. Lichtanlage, In-
stallations-, Verputz- Schreiner-,
Anschlag-, Elafer-, Maler- und
Tiinchera-beit, sowie Boden- und
WarrLbcläge im Wege des ösfent-
lichen Angebots vergebcn werden.
AngebotSlormulare sind im Bau-
büro alies Rathaus (Eingang
Marltplatz) gegen Erstattnng der
Selbstlosten erhältlich. Die An-
geüote sind verschlossen mit ent-
sprechender Aufschrist versehen
bis Dienstag, den 20. ds. Mts.,
vorm. 10 Uhr, an das Baubüro
cinzusenden, woselbst die Erösf-
nung der Angebote in Eegenwart
der erschieitenen Bewerber ersolgt.

Heidelberg, 9. März 1923.

H608) Bauleitung Rathaus.

Vss-Iongi 2U eui-em tz/ut2S5»

Holz-Vcrkauf.

Der Verkauf von Breniiüotz
findet Aloittna iind Dienstaa in
dcr Grabenaaffe statt. Ab- »vlittwoch,
dcn t4.. bis S-amskaa. den l7. März
1923. ist die Verkanfsitellc in dcr
Vluntscklistrake sür dcn Verkouf
aeöffnet.

Gleickzeitta macken w!r barauf
anfmcrklam, dasi anf uiiscrein Laaer
am ncnen. Gii-tcrbabilbof von :v!> n-
taa, den 12. Nlsirz 1923. kein
Brennbolzverkauk mebr ktattfindct.

SSIOt

Etädt. Wkttkckastsaml.

Bekanntmachung.

Die- Ausgabe der Brotkarte betr.

geben wir für die Zeit vom 12.
bis 18. März ds. Js. die Ab-
schnitte 1, 2, 3 und 4 der neuen
(gelben) Brotlarte zur Beliese-
rung srei. Die Abschnitte Nr. 9
lind l^» der alten Brotkarte sind
verfallen. (811

Heidelberg, 9. März 1923.
Gemeindeverband Heidelberg-Land

Aamilien-Nachrlchten

aus anderen Zeitmigen.

Gesiorbru: Herr Ott» DannbaLer,
Heidelchera.

LUM 2tlSsLlpl-»tLSt1

kNrnsr's 8ciiolto!sllen- linü rncliermten-Inliu^b D

k»ttM»NN8t««88« 24. — ^elvptio^ ^

in allsn kaiitm- l-äotisrn nuck
Zprnojisn orknltsv 8is ill cksr . ^

Nkein. pi-zvLr-NKniislLielii'snslM NeSas- s

28 Delvptrorr 122
 
Annotationen