Der Cicerone: Halbmonatsschrift für die Interessen des Kunstforschers & Sammlers — 2.1910

Page: 37
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cicerone1910/0060
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DER KUNSTMÄRKT —von den Auktionen

Bevorftehende Auktionen

BERLIN Bei Ämsler & Ruthardt, Berlin,
kommt am 1. Februar und folgende Tage eine
reichhaltige graphifche Sammlung unter den
Hammer, die außer dem radierten Werk von
Daniel Chodowiecki (zumeift aus dem Nach-
laffe des Herrn Joachim Sagert) eine Reihe, zum
Teil fehr feltener handfchriftlich bezeichneter
Frühdrucke und Probedrucke moderner Künftler
aus der Sammlung Paul Helm-Hamburg bringt.

Der reich iiluftrierte Katalog verzeichnet 1226
Nummern, darunter Blätter von Bauer, Boehlc,
Bone, Geyger, Greiner, Baden, Israels,

ÄLPHONSE LEGROS. Kat.-Nr. 658 der Kupferftidiver-
fteigerung bei Ämsler & Ruthardt, Berlin, am 1. Fe-
bruar u. ff. Tage.

Klinger, Liebermann, Menzel, Rops,
Stauffer, Strang, Whiftler, Zorn. Einen
befonderen Hinweis verdient neben der fchon
erwähnten Chodowiecki-Sammlung eine Serie
von Originalarbeiten Menzels mit prachtvollen
Seltenheiten und frühen Plattenzuftänden, die in
ihrer Ärt ganz außerordentlich ift und ähnlich
fobald kaum wieder auftauchen dürfte, fluch
Foll auf einige befonders intereffante kunft-
gefchichtlich wertvolle Blätter aufmerkfam ge-
macht werden, fo von Meryon, Millet und
einige feine Stücke von Whiftler. Im ganzen
aber gibt der Katalog einen vortrefflichen Über-
blick über die Höhepunkte graphifcher Kunft im
19.Jahrhundert. Von Klinger, von dem fchon

JEÄN FRäN^OIS MILLET. Kat.-Nr. 972 der Kupfer-
ftichverfteigerung bei Ämsler & Ruthardt, Berlin, am
1. Februar u. ff. Tage.

früher bei Ämsler & Ruthardt Unica auftauchten,
wird auch die genannte Auktion einige Selten-
heiten bringen, deren Preifen man mit befonderer
Spannung entgegenfehen darf. C.

BERLIN Im Äntiquariatvon Karl Ernft Hen-
ri ci, Berlin, kommt am 24. und 25. Januar eine
intereffante Sammlung von flutographen, fln-
fichten, Porträts und Original-Silhouetten zur
Verweigerung, die zum größten Teil mehr noch
als literargefchichtlich kunftgefchichtlich intere|-
fant find. In der Hauptfache handelt es fich da-
bei um Stücke, die den Goethe-Schiller-Kreis
und das Leben in Weimar unter Karl fluguft
angehen. Unter den Original-Silhouetten fteht
obenan ein herrlicher Schattenriß des dreißig-

ÄDOLPH VON MENZEL. Kat.-Nr. 806 der Kupferftich-
verfteigerung bei Ämsler & Ruthardt, Berlin, am 1. Fe-
bruar u. ff. Tage.

37
loading ...