Der Cicerone: Halbmonatsschrift für die Interessen des Kunstforschers & Sammlers — 2.1910

Page: 778
DOI issue: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cicerone1910/0851
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
NEUE KATÄLOGE

Kyma. In dem Friefe, der unter der Balken-
decke des Saales entlang lief, waren nackte Putten
dargeftellt, die Fruchtkränze trugen. Von diefen
Putten find neuerdings noch zwei unter der
Tünche zum Vorfchein gekommen, ferner ein
Wappen, der fteigende Greif auf rotem Felde,
nach freundlicher Auskunft Guido Caroccis, des
bewährten Kenners der Genealogie der Floren-
tiner Familien, das Wappen der mit den Car-
ducci, den damaligen Befißern der Villa, ver-
fchwägerten Familie Martelli. Als man vor
nunmehr fünfzig Jahren die Fresken der „Uo-
mini illuftri“ ablöfte, wurden diefe wichtigen
Fragmente vergeffen, die in erfreulichfter Weife
unfere Kenntnis der Dekorationen Caftagnos er-
weitern. W. B.

NEUE KÄTÄLOGE

Jofeph Baer & Co., Frankfurt a. M., Hochftraße 6.
Äntiquariatskatalog 582. Niederfachfen, Büdier, Porträts,
Änfichten, Kai ten ufw. zur Gefchichte von Hannover, Braun-
fchweig, Oldenburg, Schleswig-Holftein, Hamburg, Bre-
men, Lübeck, Mecklenburg (2710 Nummern).

C. G. Boerner, Leipzig, Nünbergerftr. 44. Schiller-
Katalog, herausgegeben zum 10. November 1910. Samm-
lung von Büchern, Briefen und Bildern.

Charles Ä. de Burlet, Berlin, Unter den Linden,
1. Preislifte II. Daniel Chodowiecki, Adolf Menzel. Ra-
dierungen, Lithographien und Holzfchnitte.

C. Lang, Rom, 157 Via deile Quattro Fontane. Cata-
logue XVI. I. Archeologie et Beaux-Ärts; II. Numis-
matique.

Fr. Klübers Nachf. Nähr & Funk, München, Len-
bachplat; 9. Antiquariatskatalog Nr. 176. Neuere deutfche
Literatur. Enthält 3105 Nummern.

INHÄLT DIESES HEFTES

Die Ludwigsburger Porzellanmodelle von Domenico Ferretti 1762—1765. Von Leo
Balet / Vom Marmordavid Michelangelos und anderen Florentiner Kunftdenkmälern.
Von Walter Bombe / Rundfchau. Sammlungen: Ämfterdam / Berlin / Chartres / Frankfurt a. M. /
Köln / Leipzig / London / Lübeck / Paris / Rom / Wien /Ausheilungen: Bafel / Berlin / Chur /
Dresden / Elberfeld / Köln / Leipzig / Mecheln / München / Paris / Rom / Rotterdam / Straß-
burg / Wien / Zürich / Denkmalpflege: Affifi / Charlottenburg / Perchtolsdorf bei Wien /
Quercegroffa (Siena) / Rom / Entdeckungen und Funde: Berlin / London / Perfonalien:
Heidelberg / Kopenhagen / Lübeck / Magdeburg / Wien / Vermifchtes: Ein japanifches Urteil /
Die Münchener Äusftellung im Parifer Herbftfalon / Ein Reuterdenkmal für Berlin / Haag / Zaan-
dam / Literatur / Der Kunftmarkt. Bevorftehende Auktionen: Ämfterdam / Berlin /
Frankfurt a. M. / Köln / New-York / Paris / Stattgehabte Auktionen: Ämfterdam / Berlin /
München / Kleine Nachrichten: Vom Münchner Bildermarkt / Sevres / Paris / Nach Schluß
der Redaktion: Die Fresken Andreas del Caftagno aus Legnaja / Neue Kataloge

JULIUS BÖHLER MÜNCHEN

HOFANTIQUAE Sk. MAJ. DES KAISERS UND KÖNIGS — KGL. BAYR. HOFANTIQUAR

BRIENNERSTRASSE 12

AN- UND VERKAUF WERTVOLLER GEMÄLDE
ALTER MEISTER UND KOSTBARER
ANTIQUITÄTEN

II. Jahrgang, Heft 22. Herausgeber und verantwortlicher Redakteur Dr. GEORG BIERMÄNN, Leipzig.
Verlag von KLINKHARDT & BIERMANN, Leipzig., Liebigftr. 2.

Redaktionelle Vertretungen für BERLIN: Dr. JOHANNES SIEVERS, W15, Emferftraße 221 / Für MÜNCHEN:
Dr. M. K. ROHE, Elifabethftr. 44 / Für WIEN: Dr. KURT RATHE, Wien I, Hegelgaffe 21 / Für LONDON: FRANK
E. WÄSHBURN-FREUND, Gaddeshill Lodge, Eversley/Hants / Für PARIS: OTTO GRAUTOFF, Paris, 11 Quai Bourbon.

Der CICERONE erscheint 24 mal im Jahre und kostet im Abonnement halbjährlich M. 10.—,
zusammen mit den Monatsheften für Kunstwissenschaft M. 18.—. EINZELHEFTE des Cicerone
kosten M. 1.—. Zu beziehen durch alle Buchhandlungen des In- und Auslandes und auch
(bei Portoberechnung) direkt vom Verlag.

Das Textpapier zu diesem Heft lieferten die München-Dachauer Papierfabriken.

778
loading ...