Der Cicerone: Halbmonatsschrift für die Interessen des Kunstforschers & Sammlers — 2.1910

Page: 537
DOI issue: DOI article: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cicerone1910/0598
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
VERMISCHTES o LITERATUR

der bei Gleyre in Paris gefchult war, fand fein
charakteriftifches Kunftgebiet im Genrebilde aus
dem fdiweizerifchen Bauernleben, in dem er
felber feft wurzelte. Als Illuftrator ift er durch
Zahns Gotthelfausgabe und die Schweizer-
gefchichte von Suß bekannt. J. C.

ZÜRICH Der Bundesrat wählte als zweiten
Affiftenten am fchweizerifchen Landesmufeum
Herrn Dr. E. H. Geßler von Bafel, derzeit
Äffiftent am Basler Hiftorifchen Mufeum. J. C.

VERMISCHTES

KÖLN Tuaillons Denkmal Kaifer Wilhelms II.
an der neuen Dombrücke foll in einigen Mo-
naten eingeweiht werden. Das Denkmal ftellt
den Kaifer in der Uniform des Garde du Corps
auf einem fdireitenden Streitroß von ausge-
zeichneter Modellierung dar. Das Haupt ift mit
dem Ädlerhelm bedeckt. Während die Linke
den Zügel hält, trägt die Rechte den Marfchall-
ftab. Das Standbild hat eine Höhe von ö1^ m
und wird feinen Standort auf einem maffiven
Steinfockel aus rauh behauenem Mufchelkalk-
ftein am Kopfe der Galerie vor dem rechten
Portalturm erhalten. R.

PETERSBURG Die erfte Nummer des An-
zeigers des für Januar 1911 projektierten „Allruffi-
fchen Künftler-Kongreß“ ift bereits in Form eines
hübfch ausgeftatteten, illustrierten Heftes erfchie-
nen und informiert genau über die vorbereitenden
Arbeiten und das vielfeitige Programm des zu-
künftigen Kongreffes, deffen Komitee fich bereits
konftituiert hat, und zwar unter dem Vorfiß des
Grafen Ä. Ä.Golenifchtfchew-Kutufow. Finanziell
ift der Kongreß in jeder Beziehung gefidiert,
und fein Programm umfaßt die grundlegenden
Fragen modernen Kunftlebens und künftlerifcher
Entwicklung unter befonderer Berückfichtigung
der Denkmalspflege und des Schußes alter Kunft-
denkmäler.

Faft gleichzeitig foll auch ein Ärchitekten-
Kongreß ftattfinden, für den einige fpezielle
Ausheilungen, u. a. eine Ausftellung des „Alten
Petersburg“, geplant werden. P. E.

ROM Dem Leiter der Ausgrabungen am Fo-
rum Romanum und Palatin Giacomo Boni hat ein
ungenannter Mäcen die Summe von 150000 Lire
für Ausgrabungen am nordweftlichen Teile des
Palatin überreicht. Die Kirchen S. Teodoro und
S. Änaftafia follen ifoliert, dann die Gegend
um das Lupercal freigelegt werden. Es ift keine
Frage, daß dabei wichtige Refultate zu erwarten
find. L. P.

ROM Das hiefige Äppellgericht hat den zwi-
fchen Rom und Mailand entbrannten Niobiden-
ftreit dahin entfchieden, daß die Konfiskation
der berühmten Statue aufgehoben und deren
Befiß derBanca Commerciale zugefprochen wird.

LITERÄTUR

BERLIN Im Verlag von Georg Reimer ift
foeben erfchienen: „Ordnung und Katalogifierung
eines Kupferftich-Kabinetts, Erfahrungen und
Vorfchläge von V. von Loga.“ — Nach einer
Einleitung, welche die Entftehung der öffentlichen
Kupferftichfammlungen behandelt, folgen Äb-
fchnitte über „die Art des Sammelns“, die
„Ordnung eines Kupferftich-Kabinetts“, die
„Katalogifierung“, das „Inventar“, den „Stecher-
katalog“,den „Malerkatalog“, den „Sachkatalog“,
fchließlich eine Reihe von Zettelbeifpielen, wie
fie im Berliner Kupferftich-Kabinett üblich find.
— Der Preis des Buches beträgt 2 M. Svs.

Im Verlag von Meyer & Jeffen ift kürzlich in
einer höchft gefchmackvollen Äusftattung „Das
Vermächtnis von Änfelm Feuerbach“,
herausgegeben von Henriette Feuerbach, neu
erfchienen. Das Vorwort zu diefer 6. Auflage
und die Bearbeitung derfelben hat Hermann
Uhde-Bernays übernommen, der gleichzeitig
auch bei Hanfftaengl in München eine große
Lieferungsausgabe der beften Schöpfungen des
Künftlers ediert. Über den kunftgefchichtlichen
Wert der Neuausgabe des Vermächtniffes wird
an anderer Stelle zu fprechen fein.

* Das Juniheft des „Burlington“ veröffentlicht
ein lebensgroßes Bildnis der Catharina Howard,
der Gemahlin König Heinrichs VIII. von der
Hand Hans Holbein des Jüngeren. Das Werk
dürfte etwa im Jahre 1541 entftanden fein und
ift authentifch nachgewiefen. Es beßndet fich
gegenwärtig im Befiß von P. und D. Colnaghi
und wird wohl, nachdem es vor einigen Monaten
bei Prof. Haufer in Berlin reftauriert worden ift,
demnächft in einer Privatfammlung untertauchen,
wenn fich der englifche Staat nicht doch noch
vorher zum Ankauf entfchließt.

Etienne Bricon, Prud'hon (Les grands ar-
tistes, Henri Laurens, Paris). Diefe Künftler-
biographie ift reich dokumentiert und ein gutes
Nachfchlagebuch für die Lebensdaten, den Ent-
wicklungsgang und den Verkehr Prud’hons.
Man wird ausgezeichnet orientiert und abge-
fehen von den üblichen Elogen wird dem Lefer
kein Urteil aufgedrängt. Das mag der Kunft-
freund nach der Lektüre diefes Buches fich vor
den Bildern des Louvre felbft bilden.

537
loading ...