Der Cicerone: Halbmonatsschrift für die Interessen des Kunstforschers & Sammlers — 2.1910

Page: 80
DOI issue: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cicerone1910/0104
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
KLEINE NACHRICHTEN

MÜNCHEN Der Münchener Kunftmarkt ift
durch die kürzlich eröffneteFirma Hugo Meyl um
ein neues Spezialgefchäft bereichert worden und
zwar, wie uns fcheint, zu einem günftigenMoment,
da gerade die Orientalifche Äusftellung 1910 auch
im engeren Rahmen des Münchener Sammelwe-
fens den Blick fürden künftlerifchenOften zu öffnen
berufen ift. Hugo Meyl legt das Hauptgewicht
feines Unternehmens auf die Kunft Oftafiens,
wobei er vor allem die älteren Perioden berück-
fichtigt. Seine reichhaltige und gewählte Samm-
lung umfaßt Bronzen, Keramik, Porzellan, Lade-
arbeiten, Holzfchnißereien, Textilien, Farbenholz-
fchnitte u. a. m. und wird jeden Sammler japa-
nifcher und chinefifcher Kunft intereffieren.

NEUE KÄTÄLOGE

Jofeph Baer & Co., Frankfurt a. M., Hodiftr. 6,
Äntiquariatskatalog 574. Literaturen und Sprachen Indiens
und Perßens.

Rudolf Bangel, Frankfurt a. M. Katalog 749. Kunft-
biätter, englifche Sammlung.

Rudolf Bangel, Frankfurt a. M. Katalog 750. Kunft-
gegenftände ufvv. im Anfchluß an die SammlungKunftblätter
(749. Katalog).

Max Jaeckel, Buchhandlung und Antiquariat. Pots-
dam, Nauenerftr. 42. Antiquariatskatalog Nr.37. Kultur-
und Sittengefdiichte. Enthält insgefamt 1533 Nummern.

Math. Lempert}’ Buchhandlung und Antiquariat (In-
haber P. Hanftein), Köln und Bonn. Lagerkatalog 224.
Kunftwiffenfchaft, Curiofa-Rariora. Der ausführliche Ka-
talog mit 6000 Nummern ift ungewöhnlich reichhaltig und
kann jedem Kunfthiftoriker zur Ergänzung feiner Biblio-
thek wärmftens empfohlen werden.

Martinus Nijhoff, Librairie ä la Hage, Nobelftraat 18.
Catalogue Nr. 372, Architecture.

The Times Book Club, London W„ 376 -384 Oxford
Street. Catalogue Dezember 1909.

Nach Schluß der Redaktion

BERLIN Rudolf Lepke verfteigert am
15. Februar den Nachlaß des Schaufpielers
Ädalbert Matkowsky, der ebenfo als Dar-
fteller wie in feiner Sammlerleidenfchaft eine
ausgeprägte Perfönlichkeit gewefen ift. Seine

Sammlung erinnert an die alten Kunft- und
Wunderkammern der Spätrenaiffance, in denen
fich mancherlei geheimnisvolle Dinge mit den
Zeugniffen echter und reifer Kunft mifchten. Die
Vielfeitigkeit der Objekte ift dabei ebenfo be-
zeichnend gewefen wie der Zufammenhang der
Gegenftände mit dem Beruf und den perfönlichen
Neigungen des Darftellers. Wir verweifen heute
nur kurz auf die Verfteigerung, die für Berlin
zweifellos nicht nur künftlerifch, sondern auch
gefellfchaftlich ein Ereignis darfteilen wird und
behalten uns vor, an Hand einiger Abbildungen
ausführlich im nächften Heft auf die Auktion
zurückzukommen.

BERLIN Diebftahl. Aus dem Kunftgewerbe-
mufeum ift ein Bronzerelief, Friedrich den Großen
zu Pferde darftellend.geftohlen worden. Das Relief
ift von Sdiadow modelliert, mißt 39X30 cm
und ift mit vergoldetem Kupfer eingefaßt. Es
hing in dem vorderen Ausftellungsfaal, in dem
feit 4 Wochen die Neuerwerbungen des Mu-
feums ausgeftellt find. In der Schadow-Äusftel-
lung der Akademie im vergangenen Jahre war
das Relief ebenfalls ausgeftellt und im Katalog
abgebildet.

ROM Der Direktor der Ausgrabungen am
Forum Romanum und am Palatin Giacomo
Boni hat feinen Austritt aus der Kommiffion
für die fogenannte passeggiata archeologica
angezeigt. Diefer Austritt ift ein beredtes Zeichen
der großen Unzufriedenheit mit der Durchführung
des feinerzeit mit Begeiferung aufgenommenen
Planes, die Zone vom Palatin bis zur Porta
S. Sebaftiano archäologifch zu regulieren. Aber
nach und nach ift aus dem großen idealen Plane
ein Mixtum geworden, das Alle enttäufcht. Auf
die erwarteten Ausgrabungen hat man verzichtet,
dafür legt man über 50 m breite Alleen an und
fchüttet zum Teile die alten Straßen zu. L. P.

JULIUS BÖHLER MÜNCHEN

HOFANTIQUAR Sr- MAJ. DES KAISERS UND KÖNIGS — KGL. BAYR. HOFANTIQUAR

BRIENNERSTRASSE 12

AN- UND VERKAUF WERTVOLLER GEMÄLDE
ALTER MEISTER UND KOSTBARER
ANTIQUITÄTEN

Der Äuktionskalender befindet fich auf der 4. Umfchlagfeite.

80
loading ...