Dehio, Georg
Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler (Band 3): Süddeutschland — Berlin, 1908

Page: 100
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dehio1908bd3/0111
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Dut

100 —

Ebe

DUTTENBERG. W. Neckarkr. OA Neckarsulm. Inv.
Kath. Dorf-K. 1734, groß und reich ausgestattet; Patronat des
Deutschordens.

DUTTENSTEIN. W. Jagstkr. OA Neresheim.
Schloß (Taxis). Mauern mit Halbrondelen, am inneren Tor In-
schrift 1564. Hauptbau 1572.

EBENHOFEN. B. Schwaben BA Oberdorf. Sch. VII.
Pfarr-K. Gräbst, des Pfarrers Häsel, Halbfigur in Nische 1503.

EBERDINGEN. W. Neckarkr. OA Vaihingen. Inv.
Martins-K. c. 1500 von Mstr. H.B., flachged. Sch.°, netzgewölbter
Chor, seitlicher T. — Apostelbrustbilder als Gurtträger. Einfach-
schönes spgot. Chorgestühl.

EBERHARDSZELL W. Donaukr. OA Waldsee.
Dorf-K. Gotisierend 1565, barockisiert 1712. Rittergrabstein
1502. Gut geschnitzte Altäre 1723.

EBERHARTING. OBayern BA Mühldorf. Inv.
Dorf-K. 1 sch. flachgedeckte Anlage des 14. Jh., eingezogener Chor
mit rck. Schluß.

EBERING. OBayern BA Erding. Inv.
Dorf-K. Frgot. Backsteinbau mit rom. Ziermotiven. Flach-
gedecktes Schiff, Va kr. Chor.

EBERMANNSDORF. OPfalz BA Amberg.
Burgruine mit rom. Bergfrid. Kirche des 18. Jh., Glocke bez. 1313.

EBERMERGEN. B. Schwaben BA Donauwörth. — St. III.
Pfarr-K., scheint im Kernbau rom.

EBERSBERG. W. Neckarkr. OA Backnang. luv.
Burgruine, sehr bmkw., der runde Bergfrid in ähnlicher Behand-
lung wie die berühmten rom. Türme von Besigheim. Barock-
anbau mit dem Wappen des Klst. Schöntal.

EBERSBERG. OBayern BAmtsstadt. Inv.
Ehem. Benedikt.-Klst.-K. (gegr. 934). Jetzige Erscheinung wesent-
lich rok. mit Erhaltung kunstgeschichtlich interessanter ma. Teile.
Aus sprom. Zeit der WBau, geschlossene Vorhalle mit Empore,
flankiert von 2 Türmen, ausgeführt nur der s, 4 Geschosse in
Tuffstein, in jedem Eck- und Mittellisenen und Rundbg.Fries. Das
Interessanteste sind die Gwbb. in den Erdgeschoßhallen beider
Türme: auf einem quadr. Mittelpfl. 4 spitzbg., im Profil rck.
Kreuzrippengwbb. ohne Schlußsteine; datierbar auf 1230, mithin

E
loading ...