Dehio, Georg
Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler (Band 5): Nordwestdeutschland — Berlin, 1912

Page: 31
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dehio1912bd5/0044
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Bae

— 31 —

Bai

BAESWEILER. RB Aachen Kr. Geilenkirchen.
Pfarr-K. Backsteinbau aus 15.—16. Jh. 3 joch. Hllk., quere Walm-
dächer über den Ssch., das Satteldach des Msch. setzt sich über
dem Chor fort. Turmaufbau 1673.

BAKUM. Oldenbg. A Vechta.
Dorf-K. Got. Backsteinbau. Der 5/8 Chorschluß erb. 1397—1400
(Inschr.). Das aus 3 quadr. Rippengwbb. zusammengesetzte Lhs.
E. 13. Jh., noch mit rom. Erinnerungen, im allgemeinen Charakter
Ausläufer der westfälischen Architektur. — Frgot. Taufstein,
Arkatur mit Aposteln. Sonstige Ausstattung bar.

BALGE. Hannover Kr. Nienburg.
Dorf-K. des Oberg. Stils. WTurm rck., ohne Außentür, gegen das
Sch. in Doppelark. erneuert. Chor got.

BALLENSTEDT. Anhalt Kreisstadt. [K.]
Herzogl. Schloß, schlicht bar. auf der Stelle der Stifts-K. Diese
war eine 3sch. Basl. mit Stützenwechsel, 2. H. 12. Jh. (Abb. Zeitschr.
f. Bauwesen 1889); von den Würfelkaptt. der Sil. eins erhalten,
ähnlich denen in Frose. Sonst steht vom baulichen Bestände nur
noch der breite WBau und die verstümmelte Krypta mit halbrd.
Apsis. — An die SSeite des WBaues schließen sich einige Räume
des Klosters mit grat. Kreuzgwbb., aus derselben Zeit wie die K.,
neuerdings von der bar. Verputzung befreit.

Pfarr-K. WTurm rck. rom. mit geteilten Schallöffnungen. Sch.
und 3seit, geschl. Chor schlicht spgot. — Hölzerne Emporen 1587
von Hans und Merten Becker. — Grabstein Ehepaar v. Stammer
1559.

Oberhof. Steinbau um 1600, 3flügl., Fenster rck. gefast; die
schlichte Gediegenheit von besonderem Reiz.
Fachwerkhäuser. Altes Rathaus 1683 (Wappentafel 1551), Burg-
straße 17 1686.

Die Türme des Ober- und des Untertores sowie der T. am Alten
Markt schlicht, doch für das Stadtbild wertvoll.

BALVE. Westf. Kr. Arnsberg.
Pfarr-K. Nach den unentwickelten Konstruktionsformen zu ur-
teilen, eine der nicht vielen Hallenkirchen, die noch vor 1200 ge-
setzt werden können. Das Qsch. wenig ausladend, in der OMauer
Altarnischen; Hauptchor aus schmalem Vorderjoch mit Tonnen-
gwb. und Y« kr. Apsis. Das Lhs. in 3 J. Die Gwbb. der Sschiffe
quergestellte Tonnen, im Gr. gestreckt rck., von den Quergurten
gehen Stichkappen aus. Die Gwbb. des Msch. kuppelig auf
quer-rck. Gr. Gurten in Korbbogen form. Die Pfll. quadr. mit
schweren Ya kr. Vorlagen. Die letzteren entbehren ausgebildeter
Kaptt. Sie sind in roher Weise durch eine bloße Kehle in eine
4seit. Endigung übergeführt, während die Grate der Gwbb. kämpfer-
loading ...