Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Dehio, Georg
Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler (Band 5): Nordwestdeutschland — Berlin, 1912

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.11108#0444

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Rhe

— 431 —

Rhe

RHEINBERG. RB Düsseidf. Kr. Moers.
Pfarr-K. Große 3sch. Anlage aus verschiedenen Bauzeiten.
1. WTurm. Bis oben hinauf sprom., 5 Stockwerke mit abwechselnd
rundbg. und kleeblattförmigen Blenden, im letzten Geschoß ge-
kuppelte Fenster von einem Spitzbg. umfaßt. 2. Hallenchor in
2 J. + 5/s und breitem 3seit. Umgang, beg. 1400. Lhs. spgot. Um-
bau einer lsch. rom. Anlage, die Sschiffe E. 15. Jh. hinzugefügt. —
Hochaltar reich geschnitzter Holzbau der besten Zeit der Kalkarer
Schule, um 1520; eingeschoben ein älterer Altaraufsatz aus M. 15. Jh.
Kanzel E. 17. Jh., reich und derb in Eichenholz geschnitzt, z.T.
vergoldet. In der Tauf-Kap. schöne hölzerne Pietas, um 1500,
niederländisch. 3 Altarflügel, um 1450, niederrheinisch. Ge-
mälde, hl. Familie, italienischen Charakters, 16. Jh. Kreuzauf-
richtung aus der Rubensschen Schule.

Pfarrhaus 1729. 2 Tafelgemälde in der Richtung Victor Dün-
wegges.

Zollturm, Ruine, erb. E. 13. Jh. von Erzb. Sigfrid v. Westerburg.
Erhalten nur ein Stumpf aus Basalt und Granit. Mauerstärke 4 m,
Umfang 52 m, ursp. H. c. 75 m. Mit dem Zoll-T. hing das (gänz-
lich zerstörte) erzbischöfl. Schloß zusammen, Grundmauern 1831
bloßgelegt.

Rathaus erb. 1449 (Inschr.), umgebaut 1674. Altertumsmuseum.
In der Nähe Landwehren aus 15.Jh. und die Herrenhäuser
Gelinde, Ossenberg und Wolfskuhlen; sämtlich aus ma. Anlagen im
18. Jh. eingreifend umgebaut.

RHEINDORF. Rheinpr. Kr. Solingen.
Pfarr-K. Rom. T. Lhs. 18. Jh.- mit gefälliger Rok.Ausstattung.
Glocken 1459, 1545.

Schloß 15. und 16. Jh., umgebaut und erweitert im 18. Jh.

RHEINE. Westf. Kr. Steinfurt.
Stadt-K. Got. Hllk. Chor voll. 1450, s Ssch. 1484, T. seit 1494.
Das n Ssch. hat seine Umfassungsmauer aus einem frrom. Bau und
ist niedriger als das s, weshalb auf dieser Seite im Msch. oberhalb
der Scheidbgg. ein toter Mauerabschnitt übrig bleibt. Nach der
SSeite sind Stützen und Raumverhältnisse schlank und elegant.
Der einspringende WTurm steht auf 2 Freipfll. Im Chor 12 Apostel
aus der Erbauungszeit. Hübsche Steinmadonna. Rom. Gieß-
löwe. Spgot. Monstranz und Reliquienkreuz. Got. Para-
m ente.

Armenhaus-Kap. Altaraufsatz in Nische, 1685, Stein, diskrete
Architektur, reichliche Figurenplastik. Selbdritt, Holz, A. 16. Jh.
Wohnhäuser der sp. Renss. Im Falkenhof malerischer Hof, im
Hause Markt Nr. 3 hübscher Kamin.
 
Annotationen