Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Dehio, Georg
Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler (Band 5): Nordwestdeutschland — Berlin, 1912

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.11108#0227

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Hoch

— 214 -

Höh

12. Jh. (Chor spgot., s Ssch. abgebrochen). Das Lhs. in 3 Doppel-
jochen des gebundenen Gewölbesystems. Je 2 Arkk. unter einem
Blendbg. Die überlieferte Bauzeit unter der Äbtissin Irmgardis
(1100—1129, Weihe 1129) ist für das Owb. System nicht unbedenk-
lich früh. Es wäre zu untersuchen, ob es spätere Hinzufügung.
Man beachte, daß die dem Owb. Kämpfer dienenden Kapt. Gruppen
durch reiches Ornament gegen die schlichten, schweren Würfel-
kaptt. der unteren Teile kontrastieren. Sehr eigentümlich die in
der Hochwand sitzenden kleinen gekuppelten Fenster und die von
5 steinernen Sil. getragene hölzerne Nonnenempore (in dieser
Form ursp.?). Der mächtige WTurm ist in 5 unter sich gleich
hohen Stockwerken durch Lisenen und große Blendbgg. in alter-
tümlich starren Proportionen gegliedert. Er ist ohne Tür, nur
durch eine aus der Mauerdicke ausgesparte geradläufige Treppe von
innen her zugänglich. Das in das n Ssch. führende Portal ist aus
rom. Werkstücken 1671 aufgeführt (Inschr.). — Altäre und Chor-
stühle 17.Jh. Taufstein 13. Jh. Steinfig. Abrahams als Seelen-
sammler roh rom., wohl 12. Jh. — Schatz. [Das bedeutendste
Stück, ein großes rom. Kuppelreliquiar, jetzt im South-Kensington-
Mus.] Silberstatuette des hl. Michael von 1400—1420 (Stifterwappen).
Prächtige Reliquienmonstranz LH. 15. Jh. 9 andere Reliquiare
bis 1500. 3 vorzüglich gearbeitete Agraffen aus 14. Jh. u.a.m.—
Äbtissinnenhaus 1667.

HOCHKIRCHEN. RB Aachen Kr. Düren.
Dorf-K. Regelmäßige 2sch. Hllk. (3. J.) des 15.—16. Jh., der starke
WTurm im Unterbau rom. Reiche Äusstattung von 1802, noch
fast rok.

H ET MAR. Westf. Kr. Warendorf.
Dorf-K. 1510. Ansehnlicher spgot. Gwb.Bau, lsch. mit 3seit.
Schluß, 4 weitgespannte Kreuzgwb., 3 teil. Fenster mit Fischblasen.
Rom. WTurm mit (jüngeren) Giebeln für das Satteldach. — Tauf-
stein bez. 1518. Ober der Tür kleine Kreuzigungsgruppe.
Schnitzaltar um 1550, der Flügel beraubt. Sitzmöbel 1661.

HOHE. Braunschw. Kr. Holzminden.
Dorf-K. rom. lsch., mit 2 Kreuzgwbb., T. und Chor (quadr.)
gegen das Lhs. etwas eingezogen. — Schlicht ornamentierter rom.
Tauf stein als Kanzelfuß.

HOHENBOSTEL. Hannover Kr. Linden.
Dorf-K. Chor rom. und got. — Votivrelief 1430, mehrere
Grabsteine.

HOHENBUDBERG. RB Düsseidf. Kr. Moers.
Pfarr-K. neu bis auf den rom. T. aus 12. Jh. — Hochaltar,
Schnitzwerk mit gemalten Flügeln, um 1500. Seitenaltar aus
 
Annotationen