Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Dehio, Georg
Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler (Band 5): Nordwestdeutschland — Berlin, 1912

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.11108#0491

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Teck

- 478 —

Til

TECKLENBURG. Westf. Kreisstadt.
Stadt-K. Kunstlose flachgedeckte Anlage 16.—17. Jh. — Ritter
von der Deckplatte einer Tumba, jetzt als Wandstatue aufgestellt,
E. 16. Jh. (Konrad von Tecklenburg?). — Kleines Steinepitaph
mit der knienden Fig. der Gräfin Mechthildis v.T., A. 17. Jh.
SchloDruine. Torhaus zwischen Flankentünnen, großer Wappen-
fries 1637.

TELGTE. Westf. Kr. Münster.
Stadt-K. beg. 1512. Weiträumige Hille., einfache Kreuzgwbb. auf
Rundpfll. Chor 1 Schmaljoch und r,/s Schluß, nach W netigot.
erweitert. — Gnadenbild, Pietas, A. 15. Jh. 2 Vortragekreuze,
rom. und frgot. Steinernes Marienbild E. 15. Jh., saubere, doch
nicht bedeutende Arbeit.

TETTENS. Oldenbg. A Jever.
Dorf-K. Typische rom. Anlage, die 1,6 m starken Mauern außen
aus Findlingen, innen aus Ziegeln. Die Balkendecke mit Akanthus-
ornament bemalt, A. 18. Jh. Spgot. Schnitzaltar sehr bäurisch.
Ein ungewöhnlicher Besitz das Sakramentshäuschen aus Sand-
stein, freistehend, 7 m h., errichtet von Ommo von Middege 1525.

THALE. Pr. Sachsen Kr. Quedlinbg.
Pfarr-K. Im WBau rom. Teile. — Altar. Mensa rom., Aufsatz
reich bar. — Grabdenkmäler, meist der Familie v. Steuben.
Ehem. Klst. Wendhusen, gegr. um 900. Erhalten nur der hohe
WQuerbau aus 11. (?) Jh.

THEDINGHAUSEN. Braunschw. Kr. Braunschw.
Erbhof in Hagen. Ansehnlicher Schloßbau des FrBar. von 1620.
Backsteinrohbau mit reicher Sandsteingliederung. An der Haupt-
front des gestreckt rck. Baues springen 3 gleich große bis zur
Erde reichende Erker vor, der mittlere als Treppenhaus dienend.
Reich mit Beschlagwerk, Früchten und Masken gezierte Pfosten
teilen die Fenster 2 oder 3 mal, über ihrer Verdachung Voluten-
giebel. An den Eckquadern Kerbschnitzmuster, an den Giebeln
gequetschte Voluten und geflügelte Engelsköpfe.

THE INE. RB Osnabrück Kr. Lingen.
Dorf-K. Spgot. mit rom. T. — Rom. Taufstein, ähnlich Ankum.

THÖLL. Westf. Kr. Büren.
Kirche, lsch. rom. Gwb.Bau, ausnehmend roh. Platter Chor-
schluß. WTurm in Br. des Seh.

TILL. RB Düsseidf. Kr. Kleve.
Pfarr-K. 15. Jh., im 16. Jh. 1 Ssch. hinzugefügt. — Taufsteinaus
Namurer Blaustein mit Köpfen und Masken, roh, E. 13. Jh. Sakra-
mentshäuschen, zierlicher Freibau, E. 15. Jh. — Glocke 13. Jh.
mit A und ß und Ave Maria. An der Außenmauer Memorien-
steine 9.—10. Jh.
 
Annotationen