Dehio, Georg
Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler (Band 5): Nordwestdeutschland — Berlin, 1912

Page: 528
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dehio1912bd5/0541
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Zwi

— 528 —

Zyf

Rundtürmen, beide durch Längsmauern verbunden; am vollstän-
digsten das Weiertor (ein ähnliches hat sich nur noch in Xanten
erhalten). Der einzige Mauer-T. gehört der älteren Bauperiode.

ZWISCHENAHN. Oldenbg. A Westerstede
Dorf-K. Langgestrecktes Rck. ohne sonstige Gliederung. Die
2 quadr. WJoche 13. Jh., Erweiterung got. — Gewölbemalerei des
14. Jh. Figurenreicher spgot. Schnitzaltar, in der Mitte großes
Kreuzigungsrelief,- zur Seite und auf den Flügeln 12 Relieffelder.
Reichliche sonstige Ausstattung spgot. und bar. (z. T. ins Kunst-
gewerbe-Mus. zu Oldenbg. gebracht).

ZYFFLICH. RB Düsseidf. Kr. Kleve.
Pfarr-K. (ehem. Klst. K.). Im ersten Eindruck ein spgot. lsch.
Bau, ohne Bedeutung und im 18. Jh. roh entstellt. Er birgt aber
einen höchst interessanten Kern, die vermauerten Mittelschiffsarkaden
einer frrom. K., die nicht sehr lange nach Gründung des Klst.
(um 1000) errichtet zu sein scheint. Stützenwechsel von Pf 11. und
Sil., je 2 Arkk. unter Blendbg. zusammengefaßt. Sl. Kapt. antiki-
sierend, der Blätterkranz in Bossen. Auch der WTurm hat rom.
Teile, darunter eine Tür mit geradem Sturz auf Kopfkonsolen,
die Kanten des Türrahmens mit feinem gedrehten Rundstab be-
setzt, der obere Rand des Sturzes mit einem Streifen von Pal-
metten. — Schnitzbild (45 cm h.), Christus und die Samariterin
am Brunnen, lebendige, ungezwungene Gruppe, Kalkarer Schule
um 1530.
loading ...