Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Dehio, Georg
Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler (Band 5): Nordwestdeutschland — Berlin, 1912

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.11108#0115

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Dör

— 102 —

Dro

DÖRVERDEN. Hannover Kr. Verden.
Dorf-K. Sprom. Backsteinbau. Gr. einfaches Rck.; Chor, Sch. und
WTurm mit bündig fortlaufenden Mauern. Das 6teil. Gwb. des
Chors mit starken rck. profilierten Rippen nur in den Ansätzen
erhalten. Innen in H. der Kämpfer ringsum Rundbg. Fries. Die
rck. Kreuzgwbb. des Schiffs nicht vom ursp. Bau. — Kanzel-
altar 1750. Von den Glocken gilt die größere für frgot.

DÖTLINGEN. Oldenbg. A Wildeshausen.
Dorf-K. lsch. rom. Anlage mit WTurm, in frgot. Zeit eingewölbt
und nach O verlängert, gerader Schluß.

DRACHENFELS s. Königswinter.

DRAKENBURG. Hannover Kr. Nienburg.
Kirche. 1 sch. gewölbter got. Backsteinbau. Vom Schloß der
Grafen v. Hoya hat sich ein Renss.Tor mit jon. Sil. erhalten.

DRAKENSTEDT. Pr. Sachsen Kr. Wolmirstedt. [B.]
Dorf-K. Rom. WQtter-T., Sch. nüchterner bar. Saalbau.

DREIERWALDE. Westf. Kr. Tecklenbg.
Dorf-K. lsch. spgot. Gwb.Bau. — Pietas, Stein, A. 18. Jh.,
nicht übel.

DRENSTEINFURT. Westf. Kr. Lüdinghausen.
Kirche 18. Jh., 1890 erweitert. — Rom. Taufstein A. 13. Jh., das
zylindrische Becken kanneliert, oben schöner Rankenfries. — Ein-
facheres got. Sakramentshäuschen.

Schloß 18. Jh., von ziemlich einfacher Erscheinung. Reizend
gruppiert das große Tor- und Brückenhaus, Backsteinbau von 1583,
steinerne Fensterkreuze, Flächen farbig gemustert, am Giebel
Muschelaufsätze. Im Schloß reicher, feiner frrenss. Kamin in
weißem Sandstein und renss. Möbel.

DREVENACK. Rheinpr. Kr. Rees.
Pfarr-K. Unsymmetrisch. Backsteinbau des 15. Jh., Stein-T. 13. Jh.
— 2 Memoriensteine 9.—10. Jh.

DRIBURG. Westf. Kr. Höxter.
Pfarr-K. Hllk. des Oberg.Stils, roh, verbaut. Vollständige Bar.-
Ausstattung.

DROHNDORF. Anhalt Kr. Bernburg.
Dorf-K. Vom sprom. Bruchsteinbau mit Werksteinteilen erhalten
der rck. kreuzgewölbte Chor, darüber T. mit gepaarten Schall-
öffnungen.

DROLSHAGEN. Westf. Kr. Olpe.
Pfarr-K. Kleine rom. Basl. um oder nach M. 12. Jh., das Msch.
ursp. flachgedeckt, dann etwa A. 13. Jh. mit sehr starken Vorlagen
versehen und eingewölbt; die scharfgrätigen Kreuzgwbb. der Sschiffe,
nach den Pfl.- und Wandvorlagen zu urteilen, schon von der ersten
Anlage. Im Lhs. 5 J. Ein Qsch. fehlt. Die Sschiffe schließen mit
 
Annotationen