Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Dehio, Georg
Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler (Band 5): Nordwestdeutschland — Berlin, 1912

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.11108#0411

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Oid

_ 398 _

Oll

OIDTWEILER. RB Aachen Kr. Geilenkirchen.
Ffarr-K. Spgot. unsymmetrische 2sch. Hllk.

OLDENBURG. Hauptstadt d. Großherzogtunis.
Lamberti-K. 1790—97 durch Wink aus Münster radikaler Umbau
einer got. K. Unter Benutzung der got. Ssch.Mauern als Gr. ein
Quadrat mit eingeschriebenem Kreis. Ein innerer Umgang von
12 Pf 11. trägt eine Empore mit ebensoviel jon. Sil. Abschluß durch
eine Kuppel (Holz). 1873 und 75 Anbauten im got. Stil.
Schloß. Der Stadtplan von 1598 zeigt den Burghof in annähernder
Kreisform, Durchm. c. 80 m. Die ältesten Teile der jetzt be-
stehenden Anlage gehen auf den Neubau des Gf. Anton Günther
zurück; 1607—15 von Jürgen Reinhard und Andrea Speza aus
der Lombardei. 3 Geschosse mit regelmäßiger Aufteilung der
Fenster. Deren Verdachungen mit gebrochenem Giebel werden
von zierlichen, mit Hermen gekrönten Pfosten getragen. Am Dach
ehemals eine Reihe von Zwerchhäusern. Um- und Anbauten
1737—43 und 1774—78.

OLDENDORF s. Preußisch-O. und Stadt-O.

OLDENDORF. Hannover Kr. Hameln.
Dorf-K. Rom. Chor erhalten. Über dem Quadrum Gratgwb. auf
Ecksäulchen, an der Apsis schwerer Sockel und 1/a Sil. mit
Würfelkapt. Sch. 1791. Rck. WTurm rom. und got. — Großes
Steinepitaph der Bock von Northolt 1603.

OLDENDORF. Hannover Kr. Stade.
Dorf-K. lsch. rom. Feldsteinbau mit Apsis.

OLDENRODE b. Moringen. Hannover.
Befestigte Kapelle, übereinstimmend mit Nienhagen.

OLDENSTADT. Hannover Kr. Uelzen.
Ehem. Kloster-K. Gegr. A. 11. Jh., der vorhandene Bau aus 12. Jh.,
sehr verstümmelt, ursp. Pfl.Basl., Feldstein.

OLDERSUM. RB Aurich Kr. Emden.
Kirche. Niedriger lsch. got. Bau mit Seck. WTurm. — Grabmal
des Haro v. Oldersum; erhalten die Deckplatte der Tumba mit
der Statue eines Geharnischten.

OLDORF. Oldenbg. A Jever.
Dorf-K. Rom. Granitbau, nach O got. verlängert. — Reicher,
bäuerischer Schnitzaltar um 1500. Taufstein 13. Jh., glattes
Becken auf Löwen.

OLLHEIM. RB Köln Kr. Rheinbach.
Pfarr-K. Ursp. rom. Pfl.Basl., jetzt der Sschiffe beraubt. — An
den Chorwänden 2 gut geschnitzte Viersitze des 16. Jh. Säulen-
altäre des 18. Jh.
 
Annotationen