Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Dehio, Georg
Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler (Band 5): Nordwestdeutschland — Berlin, 1912

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.11108#0226

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Hil

— 213 —

Hoch

heraus, nachträglich (1483) 2geschossig gewölbt. Im Giebel ein-
gemauert 3 Engel, Michael mit Szepter und Kreuzstab, die beiden
andern mit Rauchfaß resp. Büchse. Wohl von ehem. Chorschranken
oder Kanzel. Breite, lächelnde Gesichter, elegante Feinfältelung
im Stil des Grabmals Heinrich des Löwen in Braunschweig.

HILTRUP. Westf. Kr. Münster.
Dorf-K. Kleiner rom. Gwb.Bau, lsch., 2joch., der quadr. Chor nach
S und O hochgot. erweitert, rom. WTurm. — Rom. Tauf stein.
Spgot. Sakramentsnische.

HILWARTSHAUSEN. Hannover Kr. Uslar.
Von dem ehem. Klst., einer Gründung des 10. Jh., nur ein paar
Wirtschaftsgebäude des 16. Jh. und Fragmente einer rom. Sl.
erhalten.

HIMMEL GEIST. RB und Kr. Düsseidf.
Pfarr-K. des 11. Jh., ausgebaut im 12. und A. 13. Jh. — Ursp.
flachgedeckte Basl. mit schwerem, des Fuß- und Kopfgliedes ent-
behrendem Pfl. A. 17. Jh. wurde das Msch. durch den Einbau des
WTurms verkürzt und mit Rippengwbb. versehen; sie sitzen auf
Kragsteinen; ihre Einteilung nimmt auf die gegebenen Pfl.Achsen
keine Rücksicht. Aus älterer Zeit die Gratgwbb. der Sschiffe. Das
Chorquadrat aus 12. Jh. Es schließt, ebenso wie die Sschiffe, mit
Apsiden.

HIMMELPFORTEN. Hannover Kr. Stade.
Ehem. Cisterc.-Nonnen-Klst. Gegr. 1225. Vor dem Umbau von
1738 ein ansehnlicher got. Backsteinbau; jetzt stark reduziert.

HIMMELPFORTEN. Westf. Kr. Soest.
Ehem. Cisterc.-Nonnen-Klst. Gegr. 1249, Neubau 17. Jh. Ssch.
mit 5 schmalen Rippengwbb., außen Strebepfl., hohe rundbg.
Fenster, eingezogenes Chorhaus mit 4seit. Schluß. — Prächtige
Bar.Ausstattung, auf den Altären als Mittelstück ein großes
Reliefbild.

HINSBECK. Rheinpr. Kr. Geldern.
Pfarr-K. neu. — Bmkw. Taufbecken aus Glockengußmetall, ge-
gossen 1441 von einem Meister Jan. Glocke 1514 mit Kreuzi-
gungsbild.

HIRSCHBERG. Westf. Kr. Arnsberg.
Pfarr-K. Kleine derbe Hllk. des sp. Überg.Stils; glatte Rundpfll.;
bunte Bar.Ausstattung.

HITTFELD. Hannover Kr. Harburg.
Dorf-K. Rom. Feldsteinbau, sehr entstellt, eingezogener rck. Chor.
— Taufkessel 1438.

HOCHELTEN. Rheinpr. Kr. Rees.
Ehem. Nonnen-Klst. Gegr. um 963. Die im Jahre 1585 verwüstete
K. wurde 1671 rest. Im wesentlichen noch der rom. Bau des
 
Annotationen